1. Home
  2. Unternehmen
  3. Das sind die Top-Teilzeitarbeitgeber

Ranking 
Das sind die Top-Teilzeitarbeitgeber

Schweizer Unternehmen bieten immer mehr Teilzeitstellen an. Doch im aktuellen Ranking der besten 100 Teilzeit-Arbeitgeber liegen Detailhandel, Gesundheitswesen und Verwaltungen vorne.

Von Maren Meyer
08.12.2015

Beim Angebot an Teilzeitstellen belegt die Schweizer Warenhauskette Manor Platz eins. 1278 Stellen wurden zwischen Januar und Oktober 2015 in Teilzeitpensen online ausgeschrieben. Das hat die Studie «Top 100 Teilzeit-Arbeitgeber 2015» vom Jobportal TeilzeitKarriere.com ergeben. Mittels Algorithmen werden Online-Stelleninserate von Schweizer Unternehmen ausgewertet – insgesamt über 30'000 Websites. Erfasst werden alle Inserate unter 91 Stellenprozenten.

Die Daten werden bereits seit fünf Jahren gesammelt. Diese zeigen: Schweizer Unternehmen bieten immer mehr Teilzeitstellen an. «2010 hatten wir rund 7000 Stellen in Teilzeit auf unserer Website, heute sind es über 15 000», sagt Andy Keel, Gründer von TeilzeitKarriere.com. Auch laut dem Bundesamt für Statistik steigt die Zahl: Arbeiteten im dritten Quartal 2014 erst 1,4 Millionen Menschen in einem Beschäftigungsgrad bis 89 Prozent, sind es 2015 schon 1,6 Millionen.

Vier Detailhändler unter den Top Ten

Insgesamt sind vier Detailhändler und drei Kliniken unter den Top Ten. Diese Dichte erklärt sich mit einem hohen Anteil an Kassen- wie Pflegepersonal, das oft in Teilzeit arbeitet. «Oft fehlen Teilzeitstellen in den höher qualifizierten Jobs», sagt Keel.

Neu ist Lidl auf Platz sieben eingestiegen. Rund 797 Teilzeitstellen schrieb der Lebensmitteldetailhändler 2015 ­online aus. Doch neu ist das nicht. «Zum Vorjahr hat sich die Anzahl unserer Teilzeitstellen und Ausschreibungen nur ­geringfügig verändert», sagt Lidl-Sprecherin Corina Milz. Lediglich das Ausschreibungsverfahren habe sich seit Januar geändert: «Wir schreiben jetzt jede Stelle einzeln aus, früher waren die gleichen Funktionen in einer Ausschreibung zusammengefasst.» Für den Algorithmus somit wohl nicht erkennbar.

Anzeige