1. Home
  2. Unternehmen
  3. Contrinex: Sensible Augen

Hidden Champions 
Contrinex: Sensible Augen

Verschaffen Maschinen den Durchblick: Sensoren von Contrinex.  PR

Die Sensoren der Freiburger Firma Contrinex verschaffen Maschinen den Durchblick. Die 1972 gegründete Firma beschäftigt rund 500 Mitarbeitende in mehreren Ländern.

Veröffentlicht 08.05.2014

Annette Heimlicher führt das Familienunternehmen Contrinex seit 2012. Die 36-jährige Ökonomin baute die Gruppe um und strich am Hauptsitz zehn von 130 Stellen. Der starke Franken schenkte ein. Contrinex ist Marktführer im Bereich der kleinen induktiven Sensoren. Die Contrinex-Produkte arbeiten für Steuerungen automatisierter Produktlinien in der Industrie.

«Unser Sensoren kommen dort zum Einsatz, wo die Bedingungen schwierig sind», sagt Heimlicher. In Produktionsanlagen, wo es extrem heiss, staubig, eng oder dreckig ist. Etwa bei Schweissanlagen von Automobilproduktionen, Flugzeugen oder Windparkanlagen. «Wir sind die Augen der Maschinen.» Wichtigster Bereich für die Freiburger ist der Maschinenbau. Der grösste Teil fliesst in den Export, Hauptmarkt ist Europa. Der Löwenanteil wird heute in Ungarn und China produziert. Den Hauptsitz in Givisiez gestaltet Heimlicher zu einem Kompetenzzentrum für Management, Forschung und Entwicklung um.

Hauptsitz: Givisiez (FR), Gegründet: 1972, Weltmarktanteil: Führend in induktiven Miniatursensoren, Mitarbeitende: 500, davon 120 in der Schweiz, Umsatz: 60 bis 65 Millionen Franken.

Anzeige