Der Schwede Björn Rosengren ist mit Wirkung 1. Februar 2020 zum neuen CEO von ABB berufen worden. Der Ernennung ging ein Machtkampf voraus zwischen VR-Präsident Peter Voser und seinem Vize Jacob Wallenberg, Vertreter des grössten Aktionärs Investor AB (11 Prozent).

Anzeige

Wallenberg machte von Anfang an klar, dass er wieder einen Vertrauten an der operativen ABB-Spitze wolle. In die engere Auswahl kamen schliesslich Sulzer-Chef Greg Poux-Guillaume, Ericsson-CEO Börje Ekholm und der Wallenberg-Vertraute Rosengren.

Voser bevorzugte Poux-Guillaume. Das ausschliesslich skandinavisch besetzte Nominationskomitee unter Jacob Wallenberg schlug dem restlichen Board jedoch nur Rosengren als einzigen Kandidaten vor.

Die ganze Geschichte lesen Sie in der neuen BILANZ, erhältlich am Kiosk oder mit Abo bequem im Briefkasten.
Jetzt abonnieren