Der Lebensversicherer Swiss Life integriert seine Tochterfirma AWD in das Mutterhaus. Wie BILANZ berichtet, will die Swiss-Life-Konzernleitung den Entscheid am Investorentag am 28. November verkünden.

Die Marke AWD soll komplett verschwinden. In der Schweiz sollen die etwa 400 AWD-Berater ihre Finanzprodukte neu unter der Bezeichnung «Swiss Life Best Select» vertreiben.

Swiss-Life-Schweiz-Chef Ivo Furrer wird Chef der neuen Einheit. Der AWD-Sitz in Zug soll nach dem Auslaufen des Mietvertrags aufgegeben werden. Von den Mitarbeitern am AWD-Hauptsitz sollen etwa die Hälfte entlassen werden.

Lesen Sie mehr zum Thema in der neuen Ausgabe der BILANZ, ab Freitag am Kiosk.

Anzeige