1. Home
  2. Unternehmen
  3. Ausgetreten: Chicorée schliesst seine Schuhläden

Unterschätzt 
Ausgetreten: Chicorée schliesst seine Schuhläden

Chicorée-Laden in der Schweiz.
Chicorée: Die Günstig-Mode-Kette bezahlt ihren Ausflug ins Schuhgeschäft teuer.KeystoneQuelle: Keystone

Chicorée-Gründer Jörg Weber zieht die Reissleine: Die Expansion der Günstig-Mode-Kette ins Schuhgeschäft ist misslungen.

Von Karin Kofler
27.11.2014

Die Günstig-Mode-Kette Chicorée bezahlt ihren Ausflug ins Schuhgeschäft teuer. Die fünf bestehenden Schuhgeschäfte – darunter eines an Toplage im Zürcher Hauptbahnhof – werden mangels Rentabilität geschlossen oder in ein anderes Chicorée-Konzept umgewandelt, bestätigt Chicorée-Gründer Jörg Weber Recherchen der BILANZ.

Jörg Weber gehört nicht zu den Unternehmern, die die Dinge schönreden: «Der Schuhhandel und der Textilhandel haben ihre eigenen Marktgesetze. Wir haben das ganz klar unterschätzt», so Weber. Man wolle sich nun wieder aufs Kerngeschäft konzentrieren. Erst vor zwei Jahren lancierte die Modekette unter dem Namen Chicorée Shoes die neue Submarke.

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen «BILANZ», ab Freitag am Kiosk oder mit Abo jeweils bequem im Briefkasten.

Anzeige