1. Home
  2. Unternehmen
  3. Anonymous streitet über Drohung gegen Facebook

 
Anonymous streitet über Drohung gegen Facebook

Facebook als Hacker-Ziel - Anonymous ist sich uneins (Symbolbild: Keystone)

Soll Facebook attackiert werden? Die Hacker von Anonymous sind sich nach einem Video-Aufruf nicht einig, ob das Soziale Netzwerk das richtige Ziel ist.

Veröffentlicht 11.08.2011

Hacker haben im Namen des Kollektivs Anonymous per Video dazu aufgerufen, das Soziale Netzwerk Facebook in einer «Operation Facebook» zu zerstören. Berichte darüber gingen am Mittwoch durch die Nachrichtenwelt – auch bilanz.ch berichtete

Allerdings steht das Hacker-Kollektiv offenbar nicht geschlossen hinter der Drohung. Als Reaktion auf die Berichterstattung hiess es auf einem von Anonymous-Anhängern betriebenen Twitter-Account: «Medien der Welt ... hört auf zu lügen! #OpFacebook ist nur ein weiterer Fake.» Kurz darauf war dann in einem weiteren Tweet nicht mehr von einer Fälschung die Rede, sondern zu lesen: «#OpFacebook wird von ein paar Anons organisiert. Das heisst aber nicht zwingend, dass alle von #Anonymous dem zustimmen.» Man ziehe vor, sich mit den wirklich Mächtigen anzulegen und nicht mit den Medien, die man selbst als Werkzeug benutze.

Schliesslich sagte ein Anonymous-Sprecher der Nachrichtenagentur AFP, selbst bei den Anführern des Hacker-Kollektivs herrsche Unklarheit darüber, wie der Aufruf zu bewerten sei. Einige innerhalb der Organisation würden sagen, Anonymous stehe hinter dem Aufruf, andere würden ihn als dumm bezeichnen. Der Sprecher nannte als Grund für die Unklarheit die lose Führungsstruktur des Hacker-Kollektivs und dass die Mitglieder ihre Identität geheim hielten. 

Weiter sagte der Sprecher, ein Anführer der Gruppe habe tatsächlich versucht, zu einem Angriff auf Facebook zu mobilisieren, dabei aber nicht die Mehrheit der Gruppe hinter sich bringen können. Der Video-Aufruf könne lediglich das Werk einer Einzelperson sein. Facebook selbst wollte sich auf Anfrage von AFP nicht zu dem Thema äußern.

(tno/cms)

Anzeige