Der Salon International de la Haute Horlogerie (19. bis 23. Januar 2015) in Genf rückt näher und einige Uhrenfirmen geben schon jetzt eine Vorschau auf ihre dort präsentierten Uhren. Die französische Luxusmarke Cartier stellt vorab vier neue Modelle vor.

Crash Squelette - SIHH-Neuheit 2015

Die 1967 lancierte Crash von Cartier polarisiert seit jeher. Ihr asymmetrischer Korpus sticht ins Auge und ist sicher nichts für Puristen. Dennoch hat das Modell augenscheinlich viele Fans, Menschen, die das Aussergewöhnliche suchen. 2013 brachte Cartier eine Neuauflage der Crash auf den Markt. Auf dem Salon International de la Haute Horlogerie (SIHH) 2015 in Genf präsentiert Cartier erstmals eine skelettierte Version der auffälligen Uhr. Die Platinen der Uhr sind kunstvoll geformt und mit Techniken der Haute Horlogerie veredelt.

Rotonde de Cartier Tourbillon Lové

Dank feinster Guillochier-Technik rückt bei der neuen Rotonde de Cartier Tourbillon Lové der Tourbillon stärker in den Mittelpunkt. Das Verfahren lernte Pierre Cartier übrigens bei seinen Reisen nach Russland bei Fabergé kennen und schätzen. Die feinen gravierten Linien auf dem Zifferblatt der erstmals auf der SIHH 2015 präsentierten Uhr. Der mit der Genfer Punze zertifizierte Zeitmesser wird von eimen Automatikwerk des Kalibers 9458 MC angetrieben und bietet eine recht komfortable Gangreserve von 52 Stunden.

Rotonde de Cartier Astrotourbillon

Ihre Premiere feierte die Rotonde de Cartier Astrotourbillon auf der SIHH im Jahre 2010. Mit ihrem avantgardistischen Zifferblatt fiel die Uhr auf. Statt – wie oft – ein Uhrenmodell mit noch mehr Komplikationen oder schmückenden Details weiterzuentwickeln, hat die Maison Cartier das Design auf das Wesentliche reduziert. Nur die beiden römischen Ziffern zwölf und sechs treten hervor, die Platine ist vollständig skelettiert. Das neuentwickelte Uhrwerk 9461 MC wird mit Hand aufgezogen. Die Rotonde de Cartier Astrotourbillon ist auf 100 Stück limitiert.

Rotonde de Cartier Jahreskalender

Einen Jahreskalender findet man bei Cartier-Uhren erst seit 2012 vor. Für die Genfer Uhrenmesse 2015 hat die Maison ein neues Kaliber mit Jahreskalender-Komplikation entwickelt, das Kaliber 9908. Über die Krone können Datum und Uhrzeit der Automatikuhr eingestellt werden. Die Rotonde de Cartier Jahreskalender ist in Weiss- und in Rotgold erhältlich.

Dieser Artikel erschien zuerst in unserer Schwester-Publikation «World's Luxury Guide».

Anzeige