1. Home
  2. Grosses Kino für die Uhren von Carl F. Bucherer

Marketing 
Grosses Kino für die Uhren von Carl F. Bucherer

Til Schweiger, Charlize Theron und Sofia Boutella an der Premiere: Rechts die Manero.  zvg

In Actionfilm «Atomic Blonde» steht Charlize Theron im Zentrum - und Uhren von Carl F. Bucherer. Mit Regisseur David Leitch verbindet den Luzerner Hersteller eine langjährige Partnerschaft.

Von Gabriel Knupfer
20.07.2017

Uhrenhersteller Carl F. Bucherer kommt diesen Sommer zu einem weiteren grossen Auftritt in Hollywood. Im Actionfilm «Atomic Blonde» von Regisseur David Leitch kommen gleich mehrere Zeitmesser der Luzerner vor. So trägt Charlize Theron als MI6-Agentin Lorraine Broughton eine Manero AutoDate.

In «Atomic Blonde» muss die Hauptfigur einen Spionagering im geteilten Berlin der 1980er Jahre zerschlagen. Mit der Uhr Manero Flyback wird sie mittels Koordinaten eines Stadtplanes, welche auf Teilen vom Uhrwerk eingraviert sind, auf die falsche Fährte gelockt. Denn die Manero Central Chrono birgt das wichtige Geheimnis des Films.

Gute Bekannte

Hintergrund des Hollywood-Auftritts: Mit Leitch als Regisseur und dem Schweizer Daniel Bernhardt als Bösewicht spielen gleich zwei Markenbotschafter von Carl F. Bucherer eine Schlüsselrolle im Actionthriller. Dank der Zusammenarbeit mit Leitch war Carl F. Bucherer zuvor auch in den Actionfilmen «John Wick» und «John Wick: Chapter 2» mit Keanu Reeves prominent vertreten.

Er freue sich, dass die Uhren eine Hauptrolle im Film spielen, so Sascha Moeri, CEO von Carl F. Bucherer. «Mit ‹Atomic Blonde› hat David Leitch, mit dem uns seit vielen Jahren eine Partnerschaft verbindet, einen weiteren eindrücklichen Film gedreht.»

Mit auf dem roten Teppich

Mit dem Effekt des Engagements in Hollywood sei man sehr zufrieden, so Sonja Hagmann, Head of Communications von Carl F. Bucherer. «Der Erfolg unserer Engagements zeigt sich in der Tatsache, dass wir unmittelbar nach den Filmpremieren sehr viele Anfragen zu unseren Uhren erhalten, die in Filmen vorkommen.»

Prominent war Carl F. Bucherer auch an der Weltpremiere des Films in Berlin vertreten. Schauspieler, Filmcrew und Prominente posierten auf dem roten Teppich unter anderem vor dem Logo der Uhrenmanufaktur.

Diese Uhren sind Millionen wert:

Anzeige