1. Home
  2. Lifestyle
  3. Uhren
  4. Funktional: L.U.C 1963 von Chopard

Neuheit 
Funktional: L.U.C 1963 von Chopard

L.U.C 1963 von Chopard.  PR

Die L.U.C 1963 aus 18 Karat Roségold ist auf 50 Exemplare limitiert. Auf dem grossen und klar gestalteten Zifferblatt im Belle-Epoque-Stil wurde auf jeglichen Schnick verzichtet.

Veröffentlicht 23.04.2014

In einer auf 50 Exemplare limitierten Auflage ist die L.U.C 1963 aus 18 Karat Roségold eine Hommage an die Familie Scheufele, die nun seit 50 Jahren die Erfolgsgeschichte des Hauses Chopard schreibt. Ihr Äußeres besticht durch eine klare, schlichte Linienführung, ein Zifferblatt aus Porzellan, ein satiniertes Gehäuse mit sanften Wölbungen und die einzigartigen «Dauphine-Fusée»-Zeiger von L.U.C.

Die auf der Baselworld 2014 vorgestellte Uhr bietet ein schnörkelloses Design. Alles Überflüssige wurde bei der Neuen von Chopard weggelassen. Das grosse Zifferblatt mit einem Durchmesser von 36,7 Millimetern garantiert dabei für hervorragende Ablesbarkeit.

Mechanikwerk mit Handaufzug

In ihrem Inneren, unter dem Gehäuseboden aus Saphirglas, ist das als Chronometer zertifizierte L.U.C-Kaliber 63.01-L mit einer 60-stündigen Gangreserve ausgestattet und von Meisterhand veredelt: anglierte Brücken aus Neusilber, Côtes de Genève, fein vergoldete Inschriften und ein elegantes Ensemble aus Schwanenhals-Indexen. Dieser außerordentliche, mit dem begehrten Qualitätssiegel «Poinçon de Genève» ausgezeichnete Zeitmesser verkörpert das Wesen des Hauses Chopard.

Neben der Roségold-Variante ist auch eine ebenfalls auf 50 Exemplare limitierte Platinversion erhältlich.

Anzeige