Sesselwechsel bei der Ringier AG: Marc Walder übernimmt per sofort als neuer CEO, wie das Schweizer Verlagshaus auf seiner Website mitteilt. Walder löst damit Christian Unger ab, der zurücktritt.

Unger war seit dem 1. Januar 2009 als Ringier-Chef tätig. Der Wechsel geschehe «in besten Einvernehmen» von Walder und Unger, hiess es bei Ringier auf Nachfrage der Nachrichtenagentur AWP.  Unger scheide «freiwillig» aus dem Amt und dem Medienkonzern, um sich neuen Herausforderungen zu stellen, so ein Sprecher. Zu der kurzfristigen Massnahme habe man sich entschlossen, weil das Unternehmen bei der Medienorientierung in zwei Wochen bereits mit dem neuen CEO Walder auftreten möchte.

Walder hatte bisher Ringier Schweiz & Deutschland geführt und soll diesen Bereich nun in Personalunion weiterhin leiten.

Der 46-Jährige war zuvor unter anderem Sportchef der Blick-Gruppe, Chefredaktor der «Schweizer Illustrierten» und des «Sonntagsblick», bevor er 2008 die operative Verantwortung von Ringier Schweiz & Deutschland übernahm und Mitglied des Group Executive Board wurde.

(muv/tno/laf)

Anzeige