1. Home
  2. People
  3. Googles neue starke Frau kommt von der Wall Street

Sesselwechsel 
Googles neue starke Frau kommt von der Wall Street

Ruth Porat: Die Top-Managerin wechselt von der Wall Street ins Silicon Valley. Bloomberg

Ruth Porat zieht es ins Silicon Valley: Die Top-Managerin verantwortet ab Mai die Gelder des Internetgiganten Google. Bei der Investmentbank Morgan Stanley war sie ebenfalls Finanzchefin.

Veröffentlicht 24.03.2015

Google bekommt eine Finanzchefin mit Wall-Street-Erfahrung. Die Top-Managerin Ruth Porat wechselt zu dem Internet-Konzern aus der gleichen Position bei der Bank Morgan Stanley. Porat werde den neuen Job am 26. Mai antreten, teilte Google am Dienstag mit.

Porat, die im Silicon Valley aufwuchs, arbeitete seit 1987 in verschiedenen Positionen bei Morgan Stanley. Sie hatte auch mehrere Investitionen in Internet-Unternehmen wie Amazon oder Ebay betreut.

Vorgänger Pichette war seit 2008 im Amt

Der langjährige Google-Finanzchef Patrick Pichette hatte vor zwei Wochen seinen Rückzug angekündigt. Er wolle mit seiner Frau um die Welt reisen, schrieb der 52-jährige. Pichette war seit August 2008 Finanzchef des Internet-Konzerns.

(sda/moh)

Anzeige