1. Home
  2. Lifestyle
  3. Reisen
  4. So viel Luxus bietet der teuerste Linienflug der Welt

Luxus 
So viel Luxus bietet der teuerste Linienflug der Welt

Etihad bricht den eigenen Rekord: Von New York nach Mumbai bietet die Airline den teuersten Flug der Welt an - mit vergoldetem Porzellan, Minibar und Butler. Kostenpunkt: 2000 Dollar pro Flugstunde.

Von Corinna Clara Röttker
11.05.2016, Aktualisiert am 13.05.2016

In der First Class von Etihad Airways wird Luxus gross geschrieben. Hier sitzen Passagiere auf breiten Ledersesseln, schlafen ohne Platzängste in ausreichend grossen Betten und geniessen ein 7-Gänge Degustationsmenü. Der ultimative Luxus ist damit jedoch noch nicht erreicht: Denn mit der 3-Raum-Suite «The Residence» setzt die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate in puncto Opulenz noch eins drauf.

Dabei handelt es sich um eine auf zwölf Quadratmeter verteilte Kabine, ausgelegt für zwei Personen, die ein Mass an Luxus und Privatsphäre bietet, wie es sonst nur im eigenen Privatjet zu finden ist.

2000 Dollar pro Flugstunde

Den Luxus lässt sich Etihad einiges kosten: Für die neue Strecke von New York nach Mumbai zahlen Passagiere in der «Residence»-Suite satte 38'000 Dollar. One way versteht sich. Bei einer Reisezeit von 18 Stunden und 50 Minuten sind das rund 2000 Dollar pro Flugstunde.

Damit hat die Golfairline gerade ihren eigenen Rekord des weltweit teuersten Flugtickets gebrochen. Bislang war die von Etihad angebotene Strecke von New York nach Abu Dhabi am teuersten: Hier kostet ein Platz in «The Residence» 32'000 Dollar.

Nur im Riesenflieger A380

Den Luxus möglich macht der Riesenflieger A380. Im grössten Passagierflugzeug der Welt aus dem Hause Airbus finden 496 Personen an Bord Platz. In der Etihad-Flotte lassen sich gleich sieben der Luxusliner finden, jeder ausgestattet mit einer anderen Version der «Residence»-Suite. Neben London, New York, Sydney und Abu Dhabi ist Mumbai nun die fünfte Destination, die Etihad mit dem A380 anfliegt.

Ausgestattet mit einem Wohnzimmer, separatem Schlafzimmer und eigenem Duschraum ist «The Residence» laut Etihad die einzige 3-Raum-Suite einer kommerziellen Airline. Wer sich für eine Reise in der Luxus-Suite entscheidet, darf im Wohnzimmer auf einem 1.50 Meter breiten Zweisitzer-Ledersofa Platz nehmen - inklusive ausklappbaren Ottomanen, Intarsien-Esstisch, gekühlter Minibar und einen 32 Zoll-TV-Bildschirm. Fürs leibliche Wohl sorgt ein persönlicher Butler, der sein Handwerk in der Londoner Savoy Butler Academy erlernt hat und die persönlichen Wunschmenüs serviert.

Vergoldetes Porzellan

Gespeist wird auf vergoldetem Porzellan, der Wein aus Kristallgläsern getrunken. Für ein kleines Nickerchen nach dem Essen steht im Schlafbereich ein 2,08 Meter grosses Doppelbett – überzogen natürlich mit italienischer Designerbettwäsche – bereit. Leselampen, Stimmungslicht, ein Nachtschrank, Kleiderschrank, hinterleuchtete holzgeschnitzte Wände und ein 27-Zoll-Fernseher runden das opulente Angebot ab. Und auch das Badezimmer erinnert weniger an eine Toilette eines Linienflugzeug als an einen Waschraum eines Sterne-Hotels - inklusive Überkopfdusche, Waschtisch mit Kosmetikspiegel, Pflegeartikel, Haartrockner und Bademantel. Der einzige Haken: Berichten zufolge währt die Dusche nur vier Minuten.

Bleibt die Frage, wer sich diesen Luxus leistet. Dazu und zur Auslastung wollte sich Etihad jedoch nicht äussern.

Anzeige