1. Home
  2. Lifestyle
  3. Reisen
  4. Lefay Resort & Spa: Im Zustand der Verzauberung

Italien 
Lefay Resort & Spa: Im Zustand der Verzauberung

Hoch über dem Gardasee: Das «Lefay Resort & Spa».   PR

Im Herzen der Zitronenküste, zwischen sanften Hügeln und natürlichen Terrassen prunkt das «Lefay Resort & Spa»: Das 5-Sterne-Superior-Resort am Gardasee bietet völlige Stille zwischen Himmel und Erde.

Von Renate V. Scheiper
am 18.07.2014

Kein Laut dringt herauf vom irdischen Jammertal. 500 Meter tiefer unten an der Riviera dei ­Limoni (Zitronenküste)­ des italienischen Gardasees liegt das alte Fischerdorf Gargnano. Hoch darüber, eingebettet in ein himmlisches Paradies aus Grün, scheint das «Lefay Resort & Spa» zwischen dem Blau des Gewässers und dem Blau des Firmaments zu schweben. Im Westen beschützt vom rund 1600 Meter hohen Monte Pizzocolo. Auf der anderen Seeseite leuchtet der schneebedeckte Monte Baldo in der Sonne. All dies ist ab der Deutschschweiz in etwa sechs Autostunden erreichbar.

«Le Fay» – aus dem mythischen ­Feenreich der Kelten geliehen – heisst «im Zustand der Verzauberung sein». So fühlt man sich hier oben in völliger Stille zwischen Himmel und Erde fast ein wenig übersinnlich inmitten des unberührten Parco dell’alto Garda. Jeglicher Alltagsstress fällt, kaum ist man ­angekommen, von einem ab. Man kann nur schauen und immer wieder schauen: Wie vom Olymp einst die griechischen Götter blickt man aus unnahbarer Anhöhe hinunter vom Nord- bis zum Südende auf die von Zypressen gesäumten Ufer des Gardasees mit den mittelalterlichen Orten, über Oliven- und Orangenhaine an den Hängen und hinauf zu den dichten Wäldern der Bergrücken, durch die man auf weichen, nadelbedeckten Pfaden wandern kann.

Das 2008 eröffnete «Lefay» ist die erste Fünf-Sterne-Superior-Adresse in dieser Ferienregion. Sie ist globalen Netzwerken wie «Small Luxury Hotels of the World» oder «Healing Hotels of the World» angeschlossen. Auf drei Ebenen des 11 Hektar grossen Resorts laden drei Pools zum Crawlen im Olympiabecken, zum Planschen bei 32 Grad oder zum Whirlen im Sitzen und Liegen. Man scheint geradewegs in den Gardasee reinzuschwimmen.­ Die Architektur der weitläufigen An­lage ist traditionellen Zitronengärten nachempfunden. Das langgestreckte, zweigeschossige Hauptgebäude ist unauffällig in den Hang gebaut. Ganz gleich, wo man sich befindet – überall zieht der Blick in Bann.

Nachhaltig und wohltuend

Auch der Gaumen kommt nicht zu kurz in den beiden Restaurants, in ­denen man draussen oder drinnen speisen kann. Das «La Grande Limonaia» zelebriert die Leichtigkeit des Seins mit der hauseigenen «Lefay ­Vital Gourmet»-Küche, die trotzdem mediterran und schmackhaft ist. In der «Trattoria La Vigna» werden köstliche regionale Gerichte aus frischen Produkten gezaubert, wozu kalt gepresstes Olivenöl und Wein aus eigenem Anbau gehören. Versteckt liegt unterhalb des Geländes das grün gestrichene Gebäude der Biogasan­lage. Zusammen mit der aus kleinen Solarzellen bestehenden gewölbten Decke über dem Hauptrestaurant werden 85 Prozent des Energiebedarfs selbst erzeugt, auch für die geheizten Pools.

Das Feenparadies «Lefay» ist Er­holung für die gesamte Familie, sogar für Kleinkinder, auf Wunsch mit liebevoller Betreuung. Für Paare gibt es zauberhafte Angebote wie Massage in einem offenen Pavillon am Seerosenteich mit Panoramablick. Man kann das verlängerte Wochenende einfach nur verbummeln mit Schwimmen, Sonnen, Schauen und Schlemmen oder die ungewöhnlichen Wellness-, Medical- und Fitness-Angebote nutzen, auf Wunsch mit Arztgespräch und Personal Trainer. Eines der unvergesslichen Spa-Erlebnisse: Beim Schweben im 38 Grad warmen Salzbad in einer Grotte unter einem riesigen Mond hebt man innerlich ab.

99 blattumrankte Suiten in fünf ­Kategorien mit 49 bis 83 Quadratmeter stehen zur Auswahl, allesamt mit Balkon oder Terrasse. Marmor, Oliven- und Nussbaumholz dominieren. Der Fussboden ist aus schmeichelndem Bambus. Die abseits gelegene, nicht einsehbare Royal Pool & Spa Suite erstreckt sich über 600 Quadratmeter, inklusive eines beheizten, 12 Meter langen Infinity-Pools. Sie ist für sich ein Paradies im Feenparadies.

Häuser direkt am Gardasee

  • Hotel Lido Palace: 5 Sterne plus, Spa, 42 Zimmer/Suiten, in Riva del Garda
  • «Villa Feltrinelli»: 5 Sterne plus, 20 Suiten, 2 Cottages, in Gargnano (von April bis Oktober)
  • Grand Hotel Fasano & «Villa Principe»: 5 Sterne, Spa, 75 Zimmer/Suiten, in Gardone Riviera
  • Grand Hotel Terme: 5 Sterne, Spa, 57 Zimmer/Suiten, in Terme di Sirmione

www.visitgarda.com
www.lefayresorts.com

Anzeige