1. Home
  2. People
  3. Who is Who
  4. Apple-Chef Tim Cook sucht einen Nachfolger

Nachfolge 
Wer wird nächster Apple-Chef?

Im siebten Jahr führt Tim Cook den Tech-Giganten aus Cupertino. Er tritt zwar noch nicht ab, aber über einen Nachfolger denkt er trotzdem schon nach.

Veröffentlicht 19.02.2018

Tim Cooks Rolle als Chef von Apple ist unbestritten. Der 57-Jährige hat es geschafft, das Erbe von Apple-Gründer Steve Jobs erfolgreich weiterzuführen. Zwar kann der US-Amerikaner in seiner Amtszeit seit 2011 keine bahnbrechende Innovationen wie das iPhone vorweisen. Doch Apples Gewinn und Umsatz sind in Rekordhöhen gestiegen. Und mit der Apple Watch, dem Streamingdienst Apple Music oder dem Phone Apple X ist die Liste der neuen Produkte und Angebote dennoch eindrücklich.

Cook zeigt keine Anstalten, bald zurückzutreten. Dennoch macht er sich bereits Gedanken, wer ihn als CEO ablösen könnte. An der Generalversammlung am vergangenen Dienstag bezeichnete er die Nachfolgeregelung als einer seiner wichtigsten Führungsaufgaben. «Ich sehe meine Rolle als CEO darin, möglichst viele Leute für den Führungsposten vorzubereiten.» Dank dieser Talentförderung könne der Verwaltungsrat dereinst auswählen, wenn es darum gehe, einen neuen CEO zu bestimmen.

Zehn Spitzenamanger auf der Chefetage

Zur Führungsspitze von Apple gehören zehn Manager – darunter sind bekannte Namen wie etwa der Marketingchef Phil Schiller oder der Finanzchef Luca Maestri. Die Agentur Bloomberg sieht aber derzeit drei andere Führungskräfte als Spitzenkandidaten für den Chefposten. In der Bildergalerie oben sind sie aufgeführt.

Anzeige