1. Home
  2. People
  3. Weniger Geld für Swiss-Re-Chef Michel Liès

Salär 
Weniger Geld für Swiss-Re-Chef Michel Liès

Swiss-Re-Chef Michel Liès hat im Jahr 2014 6,34 Millionen Franken verdient und damit weniger als im Jahr zuvor. Doch auch Verwaltungsrat und Präsident erhielten weniger.

Veröffentlicht 18.03.2015

Michel Liès hat im Jahr 2014 insgesamt etwas weniger verdient als im Jahr zuvor. Die Gesamtvergütung des Swiss-Re-Konzernchefs betrug 6,34 Millionen Franken nach 7,02 Millionen im Jahr 2013, wie aus Geschäftsbericht hervorgeht.

Der CEO-Lohn setzte sich 2014 aus einer festen Vergütung von 1,83 (VJ 1,82) Millionen Franken sowie einer variablen Vergütung von 4,50 (5,20) Millionen zusammen.

Auch Präsident bekommt leicht weniger

Der Verwaltungsrat der Swiss Re erhielt derweil eine Gesamtvergütung in der Höhe von 11,6 Millionen Franken nach 12,1 Millionen im Vorjahr zugesprochen, wobei insgesamt 15 Mitglieder entlohnt wurden. Von der Vergütung wurden 7,13 Millionen in Form von Honoraren und Zulagen in bar sowie 4,58 Millionen in Form von Aktien geleistet.

Präsident Walter Kielholz verdiente 2,94 Millionen Franken in bar und 1,96 Millionen in Form von gesperrten Aktien. Total ergibt dies eine Vergütung für Kielholz von 4,90 Millionen nach 4,96 Millionen vor Jahresfrist. Vizepräsident Mathis Cabiallavetta erhielt 2,45 (VJ 2,47) Millionen Franken.

(awp/ccr)

Anzeige