1. Home
  2. People
  3. Schweizer Krebsforschung auf Weltspitzenniveau

Wohltätigkeit 
Schweizer Krebsforschung auf Weltspitzenniveau

Schweizer Krebsforschung auf Weltspitzenniveau
Stiftungsgründerin Lola Grace: Hochrangige Institute unterstützen das Swiss Cancer Center.

Das Swiss Cancer Center will im Bereich Immuntherapien zur Nummer 1 in Europa werden. Unterstützt wird es von hochrangigen Instituten - und von Ex-Nestlé-Lenker Peter Brabeck im neuen Stiftungsboard.

Prominente Unterstützung für das Swiss Cancer Center: Die Partnerschaft hochrangiger Forschungsinstitute, darunter die EPFL, weitere Hochschulen und private Einrichtungen, will im Bereich Immuntherapien bei der Krebsforschung zur Nummer 1 in Europa werden. Zwei hochdekorierte US-Krebsforscher, George Coukos und Doug Hanahan, leiten das Swiss Cancer Center, das auch von Bund und Kantonen unterstützt wird.

Nun aber gibt es einen weiteren Schub: Das Ehepaar Lola und John Grace, eine Ex-Investmentbankerin und ein Investor, die in Montreux leben, haben eine Stiftung zur Unterstützung des Centers gegründet (Swiss Cancer Center Foundation). Im Stiftungsboard wird unter anderen Ex-Nestlé-Präsident Peter Brabeck Einsitz nehmen, der selbst eine schwere Krebserkrankung besiegt hat.

 

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen «Bilanz», ab Freitag am Kiosk oder mit Abo bequem im Briefkasten.

Anzeige