1. Home
  2. Otto und Felix Happel

Felix Happel

Otto und Felix Happel

Ein Unterschied zwischen Vater Otto (70) und Sohn Felix Happel (36) sticht gleich ins Auge: Der Stammhalter des Wahlluzerner Grossanlegers und passionierten Hochseeseglers posiert, anders als der Senior, offensichtlich gern vor Kameras, bevorzugt bei Präsentationen mit sämtlichen vier Vornamen: Felix Alexander Bernhard Amadeus.
 
 
Virtuos ins Rampenlicht trat der Junior in diesem Jahr mit einem spektakulären Investment: Über die von ihm von Luzern aus gesteuerte Porterhouse Group (Aktienkapital: 31,33 Millionen Franken) brachte Happel die traditionsreiche Privatklinikkette Paracelsus mit Sitz im niedersächsischen Osnabrück und über 5200 Mitarbeitenden in seine kurierenden Hände. Vor exakt 50 Jahren hatte der Radiologe Hartmut Krukemeyer nach dem Vorbild der amerikanischen Mayo-Kliniken Paracelsus zum Leben erweckt. Mediziner in 17 Akutspitälern mit insgesamt mehr als 2000 Betten versorgten laut dem jüngsten Geschäftsbericht im Vorjahr «knapp 80 000 Patientenfälle» und kassierten für ihre Leistungen 332 Millionen Euro Honorar. 13 Reha-Kliniken verbuchten im gleichen Zeitraum 75,6 Millionen Euro Einnahmen.  

Der Senior alimentiert am Vierwaldstättersee weiter seine Happel Foundation, seit dem Vorjahr tatkräftig unterstützt von Tochter Melanie May Lanz (38) und Schwiegersohn Alexander Lanz. Die Förderung von Gesundheit und Medizin steht da schon seit langem auf der Agenda.

(Stand: November 2018)

Otto und Felix Happel in Listen

Mehr zu: Otto und Felix Happel