1. Home
  2. Manuel Grenacher

Manuel Grenacher
Quelle: Pressebild

Manuel Grenacher

Gründer Mila und Coresystems, Windisch AG

Manuel Grenacher (37) sorgte diesen Frühling für den grössten Exit der Schweizer Start-up-Szene seit Jahren: Niemand Geringerer als der deutsche Softwaregigant SAP übernahm seine Coresystems mit Sitz im aargauischen Windisch. Dazu muss man wissen: Der Milliardenkonzern tätigt pro Jahr nur ein bis zwei Übernahmen.

Coresystems entwickelt Software, um den Einsatz von Aussendienstmitarbeitern zu koordinieren. «Eigentlich waren wir auf der Suche nach einem strategischen Investor für unsere weltweite Expansion», sagt der 37-jährige Grenacher. «Ein Verkauf war gar nicht geplant.» Doch das Angebot sei zu gut gewesen, um ausgeschlagen zu werden. Der Verkaufspreis, so hört man, soll zwischen 100 und 150 Millionen Franken betragen haben. Grenacher als Gründer und Hauptaktionär hat ein Viertel der Summe eingestrichen.

Coresystems ist nicht sein erster Exit: Vor drei Jahren hatte er Mila, eigentlich ein Spin-off aus Coresystems, an die Swisscom verkauft. Diese nutzt die Software-Plattform für ihren Beratungsdienst «Swisscom Friends». Sein Gründungsfieber muss Grenacher jetzt erst mal mässigen: «Auf absehbare Zeit plane ich keine neuen Ventures», sagt er. Schliesslich hat er ebenso wie die anderen 150 Mitarbeiter mitgewechselt zu SAP, er ist weltweit Verantwortlicher für die Service Cloud.

 

Zurück zur Übersicht

Manuel Grenacher in Listen

Digital Shapers

Mehr zu: Manuel Grenacher