Vor wenigen Tagen wurde Lucien Favre an einer Pressekonferenz gefragt, wie hoch denn seine Prämie für den Meistertitel mit seiner Borussia Dortmund wäre. Seine Antwort: Schweigen. Heute hat die «Bild»-Zeitung eine Zahl veröffentlicht, die bislang nicht dementiert wurde: Favres Prämie soll eine Million Euro betragen.

Diese käme zu seinem regulären Jahressalär von 4 Millionen Euro oben drauf. Mit etwas weniger müssten sich seine Spieler bescheiden. Diese dürften 5 Millionen Euro unter sich aufteilen. Gleichzeitig würde natürlich ihr Marktwert steigen, was sich in der folgenden Saison bei den Lohnverhandlungen oder bei einem Transfer positiv auswirken würde.

In der Champions League: 2 Millionen

Trainer und Spieler kassieren allerdings erst richtig ab, wenn sie ihre Siegesserie in der Königsklasse der Champions League verlängern können. Da bringt allein die Teilnahme einem Club 15 Millionen Euro ein, dazu gibt es 2,7 Millionen Euro pro Sieg. Wer schliesslich bis ins Finale vordringt, kriegt weitere 50 Millionen Euro gutgeschrieben.

Falls Favre und seine Borussen-Kicker dieses Kunststück in der Saison 2019/2020 schafft sollten, kriegt jeder 2 Millionen Euro gutgeschrieben.

Anzeige