1. Home
  2. Jorge Lemann

Jorge Lemann

Jorge Lemann

Jorge Lemann zeigte noch nie Scheu davor, sich auch an riesige Akquisitionen heranzuwagen. Doch was der 78-Jährige Anfang dieses Jahres versuchte, hat sogar seine Umgebung überrascht: Der von seiner Investmentfirma 3G Capital und US-Grossanleger Warren Buffett (87) erschaffene Konzern Kraft Heinz bot 140 Milliarden Franken für die britische Unilever. Lemann als Strippenzieher blitzte mit seiner Offerte ab – eine seiner wenigen Niederlagen.
Weitaus erfolgreicher war er mit den anderen Grossdeals. Darunter sein Meisterstück: 1989 übernahm Lemann den brasilianischen Brauer Brahma und schäumte diesen über zahlreiche Akquisitionen zum weltgrössten Bierkonzern AB InBev auf. Bis heute ist er einer der Hauptaktionäre, das Management wird von seinen Leuten dominiert. Neben Kraft Heinz fusionierte der Brasilien-Schweizer Burger King und Tim Hortons zu Restaurant Brands. Bis heute sind diese drei Beteiligungen die Hauptpfeiler des lemannschen Milliardenimperiums.

In der Schweiz sorgte für einmal nicht Jorge Lemann für Gesprächsstoff, sondern seine Ehefrau Susanna Mally Lemann. Die Bildungsspezialistin ist neu im Stiftungsrat der Roger Federer Foundation. Der Tennis-Maestro selbst hat sie ins Gremium geholt. Auf der Homepage der Stiftung nennt Mally Lemann drei Stichworte, die sie beschreiben: «Neugierig, herzlich, konstruktiv.» Die Lemanns unterhalten freundschaftliche Bande zu den Federers. So war der Multimilliardär vom Zürichsee Mitinitiant und Sponsor beim vom Federer-Management organisierten Laver Cup. In seiner Jugend übrigens schlug Lemann für die Schweiz im Davis Cup auf.

(Stand Dezember 2017)

Jorge Lemann in Listen

Mehr zu: Jorge Lemann