1. Home
  2. Jean-Claude Biver

Jean Claude Biver

Jean-Claude Biver

Die Weltpresse war in La Chaux-de-Fonds versammelt, als Jean-Claude Biver vor wenigen Wochen ein von Grund auf neues Uhrwerk vorstellte. Keine Smartwatch war es diesmal – eine solche hat er schon bei der Marke TAG Heuer im Programm – und auch sonst nichts Elektronisches. Die neue Zenith Defy Lab ist eine rein mechanische Uhr. Und doch bricht sie radikal mit allen Traditionen. Als Herz hat sie nämlich statt der guten alten Schweizer Ankerhemmung ein neues Schwingsystem aus Silizium – eine Art ziselierte Scheibe, die auf einen Schlag 30 herkömmliche Teile ersetzt. Die bisherige Hemmung geht im Wesentlichen auf eine Erfindung des Holländers Christiaan Huygens aus dem Jahr 1675 zurück – das neue, superschnell schwingende System hat damit nichts mehr zu tun. Es ist zehnmal genauer als die gängigen Werke und gilt unter Kennern als revolutionärer Wurf.
Für Jean-Claude Biver muss die Präsentation ein Höhepunkt in seiner Karriere gewesen sein. Einst hatte er die vergessene Marke Blancpain wachgeküsst, dann – nach einem Abstecher zu Omega – das verschnarchte Uhrenlabel Hublot zum Must-have für Fussballstars und solvente Trendsetter gemacht, darauf gab er bei TAG Heuer Gas, um schliesslich auch bei Zenith das Ruder zu übernehmen. Zenith, berühmt für das präzise und vergleichsweise schnell schwingende Werk El Primero, hatte in der jüngeren Zeit brutal an Tempo verloren und war zum Sorgenkind im Portfolio des Uhrenkonzerns LVMH geworden.
Biver, Chef der LVMH-Uhrendivision, setzte sich zeitweise selber auf den CEO-Sessel und inthronisierte dann Julien Tornare als neuen Chef. Tornare, der seine Karriere bei der Genfer Marke Raymond Weil begonnen hatte, war zuletzt Geschäftsführer für die Region Asien/Pazifik bei Vacheron Constantin.
Ein wichtiger Leutnant unter Uhrengeneral Biver ist auch Chefentwickler Guy Sémon – ein Name, den man sich merken muss. Er hat das neue Zenith-Schwingsystem entwickelt, und er hatte schon früher allerlei unkonventionelle Werke gezeichnet. Es war auch Sémon, der beim Deal zwischen TAG Heuer, Google und Intel für die Smartwatch eine führende Rolle spielte.

Jean-Claude Biver in Listen

Mehr zu: Jean-Claude Biver