1. Home
  2. Erben Haefner

Martin Haefner

Erben Haefner

Im Jahr zwei nach dem Dieselskandal ist bei der Amag, dem ersten Vermögenspfeiler der Familie Haefner, grosso modo wieder Normalität eingekehrt. Als wichtigster Autoimporteur des Landes belegt man die Ränge 1 (VW), 4 (Skoda), 5 (Audi) und 9 (Seat), zudem ist VW Marktführer bei Nutzfahrzeugen. Bergauf ging der Wert beim zweiten Vermögenspfeiler von Martin Haefner (63) und seiner Schwester Eva-Maria Bucher-Haefner, der 24,65-Prozent-Beteiligung am US-Softwarehaus CA. 3,5 Milliarden Dollar ist diese inzwischen wert. Auch die Anteile an der Stahlschmelze Schmolz + Bickenbach sowie an den Jungfraubahnen gaben Anlass zur Freude, sind aber nur Wechselgeld.
Der verschwiegene Martin Haefner pflegt nicht nur das Vermögen, das er von seinem Vater Walter Haefner (1910–2012) geerbt hat. Er setzt sich auch dafür ein, dass in der Schweiz neues Vermögen entsteht. So hat Haefner im vergangenen Herbst Einsitz genommen in den Rat der Stiftung Pro Zukunftsfonds Schweiz, die unter anderem Venture Capital für Jungunternehmen zur Verfügung stellen soll.

 

(Stand: Dezember 2017)

Erben Haefner in Listen

Mehr zu: Erben Haefner