1. Home
  2. People
  3. Die reichsten Amerikaner: Bill Gates bleibt uneinholbar

Forbes-Liste 
Die reichsten Amerikaner: Bill Gates bleibt uneinholbar

Die Reichen in Amerika werden reicher, und Bill Gates ist der reichste von allen. An der obersten Rangordnung hat sich laut Forbes-Magazin nicht viel geändert. Es gab aber auch schwerreiche Neuzugänge

Veröffentlicht 30.09.2014

Bill Gates bleibt der reichste Amerikaner. Der Microsoft-Gründer führt das 21. Jahr in Folge die Liste der 400 wohlhabendsten US-Bürger des Magazins «Forbes» an.

Die am Montag veröffentlichte Liste blieb auch sonst gegenüber dem Vorjahr weitgehend unverändert. Sie zeigte aber, dass die Reichen noch reicher werden.

Neun Milliarden mehr als im Vorjahr

Das gesamte Vermögen aller 400 aufgeführten Reichen stieg um 13 Prozent auf 2,29 Billionen Dollar. Gates selbst legte im Vergleich zum Vorjahr um neun Milliarden Dollar zu und kommt gemäss «Forbes» mittlerweile auf ein Nettovermögen von 81 Milliarden Dollar.

Starinvestor Warren Buffett, Chef von Berkshire Hathaway, liegt mit 67 Milliarden Dollar weiter auf Rang zwei. Oracle-Mitbegründer Larry Ellison ist mit 50 Milliarden Dollar ebenfalls unverändert Dritter. Die Brüder Charles und David Koch, Besitzer von Koch Industries, liegen mit je 42 Milliarden Dollar auf dem geteilten vierten Platz.

Zuckerberg mit grösstem Vermögensanstieg

27 Personen sind erstmals auf der «Forbes»-Liste zu finden, darunter Jan Koum, Mitbegründer der Messaging-App WhatsApp, die von Facebook aufgekauft wurde, auf Rang 62. Facebook-Gründer Mark Zuckerberg ist mit 34 Milliarden Dollar Elfter. Er wurde seit vergangenem Jahr um 15 Milliarden Dollar reicher und ist von allen 400 auf der Liste derjenige mit dem grössten Vermögensanstieg.

(sda/ccr)

Anzeige