1. Home
  2. Beat Zaugg
  3. Beat Zaugg

Beat Zaugg

Beat Zaugg

Hinter der Marke Scott steht eine bewegte Geschichte: 1958 gründete US-Skirennfahrer Ed Scott die Firma, die für ihre Aluminium-Skistöcke berühmt wurde. Nach Expansionen in verschiedenste Sportarten, der Eröffnung des Europasitzes im freiburgerischen Givisiez und mehreren Besitzerwechseln übernahm Geschäftsführer Beat Zaugg in einem Management-Buy-out die Aktien. 2015 hat er 50,01 Prozent für rund 135 Millionen Franken an die südkoreanische Firma Youngone verkauft. Begründet hat Zaugg den Verkauf damit, dass er das Risiko für die Firma breiter abstützen wolle. «Man sollte sich nie in die Gegenwart verlieben, sondern die Zukunft gestalten», meinte er gegenüber dem «Bund». Zusammen mit einer Gruppe von Weggefährten hält er weiterhin knapp die Hälfte der Aktien; Scott erwirtschaftet mit weltweit 1000 Mitarbeitern rund 560 Millionen Franken Umsatz.

Einen Teil der Erlöse hat Zaugg wieder investiert. So übernahm er durch die International Retail Corporation (IRC) die Mehrheit am Outdoorspezialisten Transa. Und er kaufte das Sportgeschäft Vaucher in Niederwangen BE, das er von früher her gut kannte. Zaugg hat bei Vaucher – in der in der Zwischenzeit geschlossenen Berner Filiale – nach Abschluss seiner Bauzeichnerlehre ein Jahr gearbeitet. Im Weiteren gehören seit Oktober 2016 die Squadra-Mondo-Bikegeschäfte mit fünf Standorten und die Ski Service in Verbier mit sieben Geschäften zur IRC-Gruppe. Zu seiner Beteiligungsgesellschaft, der International Furniture Corporation, gehört die italienische Möbelmanufaktur Alias. Zaugg wohnt im Kanton Freiburg, aufgewachsen ist er in der Stadt Bern, wo seine Eltern eine Bäckerei hatten.

 

(Stand: Dezember 2016)

Beat Zaugg in Listen

Mehr zu: Beat Zaugg