1. Home
  2. Anita Roth

Anita Roth
Quelle: Pressebild

Anita Roth

Head of Policy Data Science Airbnb, San Francisco

Seit der Gründung vermittelte Airbnb 300 Millionen Check-ins in Privat­haushalte in Tausenden von Städten und Orten auf der ganzen Welt. Aber wie verändern diese Check-ins die Städte und den Wohnungsmarkt? Um diesen viel diskutierten «Airbnb-Effekt» zu analysieren, hat sich die Firma eine Schwei­zerin geholt: Die 37-jährige Anita Roth ist Forschungschefin für das Unter­nehmen in San Francisco.

«Es ist grossartig, Fragen zu erforschen, die noch nie beantwortet worden sind», sagt Roth. Sie ist davon überzeugt, dass sich die Art und Weise, wie ­Menschen Orte wahrnehmen, durch Airbnb verändert.

Den grössten Disruptor des weltweiten Tourismus von innen zu analysieren und urbanistische Folgewirkungen aufzuzeigen, ist wohl ein Traumjob für die gelernte Stadtplanerin. Der Einstieg bei Airbnb war aber hart: Interviewt wurde sie von einem Dutzend Angestellten, der Prozess dauerte Monate. Heute ist Roth, die in den achtziger Jahren mit ihren Eltern aus St. Gallen in die USA gezogen ist, mittendrin bei der Analyse einer globalen Disruption.

Zurück zur Übersicht

Anita Roth in Listen

Digital Shapers

Jahr
Kategorie
2018
Expats
Mehr zu: Anita Roth