Die Modewelt bejubelte eine Innovation aus dem Aargau: Ein Büstenhalter der Familienfirma Triumph International, aufgeladen im Gefrierfach, verspricht der Trägerin Coolness selbst bei grösster Hitze. Ins Gewebe eingearbeitet, soll dabei ein garantiert nicht versteifendes Gel schweissfreien Tragekomfort garantieren. Bilder von japanischen Models, staffiert mit dem sogenannten Super Cool Bra, animieren zwar zum Kauf – nur sind die kühlenden Körbchen nirgendwo im Angebot: Sie existieren nur als Prototypen.

Japan ist eine der Domänen Triumphs, bis heute kontrolliert durch die Besitzerfamilien Spiesshofer und Braun. Seit sich Senior Günther Spiesshofer (76) im Fernen Osten niederliess, wird die Damenwelt in Asien zunehmend erfolgreicher von Triumph umgarnt. So animiert die Firma immer wieder mit Wunderwäsche. Grossneffe Oliver Spiesshofer (38), selbst mit einer Japanerin verheiratet, pflegt mit Bruder und CEO Markus Spiesshofer (39) Markt- und Markenpflege, etwa mit einem Husband Hunting Bra. Dieser BH mit eingebautem Zählwerk zeigt den Countdown bis zur, hoffentlich glücklichen, Hochzeit. 

Anzeige