1. Home
  2. People
  3. 300 Reichste
  4. Die Reichsten 2014 – Region Basel

Ranking 
Die Reichsten 2014 – Region Basel

Seit drei Jahren steigt das Vermögen der Familien Hoffmann und Oeri steil an. Die Kursverluste des Uhrenkonzerns Swatch machen anderswo zu Schaffen.

Von Stefan Lüscher
27.11.2014

Seit drei Jahren steigt das Vermögen der Familien Hoffmann und Oeri steil an. Für stetigen Vermögensschub sorgt das Familiensilber, die (stimmenmässige) Mehrheitsbeteiligung am Basler Pharmakonzern Roche. Alleine in diesem Jahr brachte die Dauerhausse einen zusätzlichen Vermögensgewinn von 4 Milliarden Franken, nicht zuletzt dank 700 Millionen Franken an Dividendeneinnahmen.

Mit einem Vermögen von 26 bis 27 Milliarden Franken liegt der Roche-Besitzerclan unter den 300 Reichsten auf Rang zwei. In der Region Basel sind Hoffmann und Oeri der unangefochtene Platzhirsch.

Ester Gether verliert wegen Swatch-Kurseinbussen

Auf Rang zwei unter den Reichsten der Region liegt die Familie Endress. Mit ihrer auf Mess- und Prozesstechnik ausgerichteten Firma Endress + Hauser erreicht die Familie ein geschätztes Vermögen von 2 bis 2,5 Milliarden Franken. Den dritten Platz mit 1,5 bis 2 Milliarden Franken teilen sich die in den Branchen Tabak und Luxusgüter aktive Familie Schneider, der Investor und Hotelbesitzer Rudolf Maag sowie Ester Grether.

Die Kunstsammlerin und Inhaberin des Kosmetika- und Pharmazeutika-Grosshändlers Doetsch Grether verzeichnete wegen den Kursverlusten auf ihrer Beteiligung am Uhrenkonzern Swatch einen Vermögensverlust von 500 Millionen Franken.

Von den 300 Reichsten der Schweiz, so geht aus der 26. goldenen Ausgabe des Wirtschaftsmagazins BILANZ hervor, sind 14 in der Region Basel wohnhaft. Ihr Gesamtvermögen beläuft sich auf 38,3 Milliarden Franken.

Alles zu den 300 Reichsten der Schweiz finden Sie in der goldenen BILANZ - jetzt am Kiosk!


 

Anzeige

Die grössten Auf- und Absteiger 2014

1|6
Die grössten Auf- und Absteiger der 300 Reichsten in der Schweiz im Überblick. Absteiger Platz 3: Viktor Vekselberg. Branche: Beteiligungen. Verlust von einer Milliarde Franken. Der Russe verlor allein mit seinen Schweizer Investments über 400 Mio. Franken. Noch grösser ist das Minus aber auf seinen russischen Beteiligungen. Vermögen: 11-12 Mrd.Keystone Alles zu den 300 Reichsten der Schweiz finden Sie in der goldenen BILANZ - jetzt am Kiosk!