Unangefochten an erster Stelle unter den Reichsten der Region Basel stehen die Familien Hoffmann und Oeri. Zwar schwächeln die Aktien von Roche, was die Nachkommen der Gründerfamilie bei ihrem (stimmenmässig) beherrschenden Paket am Basler Pharmakonzern zu spüren bekamen. Das Familienvermögen schmolz deshalb um 2 Milliarden auf 23 bis 24 Milliarden Franken. Dennoch belegen sie unter den 300 Reichsten der Schweiz Rang drei.

Auf dem zweiten Platz unter den Reichsten der Region steht die Familie Endress mit einem unveränderten Vermögen von 2 bis 2,5 Milliarden Franken. Sie verdanken ihren Reichtum der auf Messe- und Prozesstechnik spezialisierten Familienfirma Endress + Hauser.

Ebenfalls mit 2 bis 2,5 Milliarden Franken eingeschätzt wird Rudolf Maag. Kursgewinne bei Actelion und Straumann sowie der Börsengang der von ihm als Investor der ersten Stunde unterstützten AC Immune trugen ihm einen Vermögenszuwachs von 500 Millionen Franken ein.

Von den 300 Reichsten der Schweiz, so geht aus der 28. goldenen Ausgabe des Wirtschaftsmagazins «Bilanz» hervor, sind 15 in der Region Basel wohnhaft. Ihr Gesamtvermögen beläuft sich auf 37,2 Milliarden Franken.

Sehen Sie in der Bildergalerie unten, die Top 10 der 300 Reichsten der Schweiz:

 

 

 

Neues, Interessantes, aber auch Vergnügliches aus dem Leben der 300 Reichsten der Schweiz sowie alle Porträts, lesen Sie in der neuen «Bilanz», ab Freitag am Kiosk oder mit Abo jeweils bequem im Briefkasten.

 

 

 

 

 

Anzeige