Bilanz
Andre Hoffmann, Praesident Fondation Hoffmann mit Ehefrau

Das sind 2018 die Reichsten der Regionen

Stefan Lüscher
Von Stefan Lüscher
29.11.2018
Sind unangefochten die Reichsten in der Region Basel: die Familien Hoffmann und Oeri (im Bild: André Hoffmann mit seiner Ehefrau Rosalie).Quelle: Fadi Kheir

Ob in der Zentralschweiz oder Ostschweiz, Basel, Bern oder Zürich – jede Region hat ihre Reichsten. Manche hat dabei mehr als andere.

Der grösste Verlierer unter den 300 Reichsten der Schweiz wohnt in der Ostschweiz: Jorge Lemann büsste innert 52 Wochen rund 7 Milliarden Franken ein, sein Vermögen schmolz auf 21 bis 22 Milliarden. Dennoch bleibt der Brasilien-Schweizer mit Wohnsitz in Rapperswil-Jona SG der Vermögendste in der Region, unter den 300 Reichsten ist er um einen Rang auf Platz drei abgerutscht.

Alleine seine wichtigste Beteiligung am weltgrössten Bierbrauer AB InBev verlor mehrere Milliarden an Wert. Doch auch seine Anteile am Nahrungsmittelkonzern Kraft Heinz sowie an Restaurant Brands, dem Mutterkonzern von Burger King und Tim Hortons, standen unter Druck.

Jorge Lemann
Brasilien-Schweizer mit Milliardenverlust: Jorge Lemann.
Quelle: Andrea Graiz

Chefbrauerin Carvalho-Heineken auf Platz zwei

Wie schon in den Vorjahren stellt die Chefbrauerin Charlene de Carvalho-Heineken mit einem unveränderten Vermögen von 13 bis 14 Milliarden Franken die Nummer zwei in der Region.

Der von ihr dirigierte niederländische Getränkekonzern Heineken expandierte im Hochsommer in China; für 2,7 Milliarden Euro wurden 40 Prozent der China Resources Beer Holding eingekauft.

Charlene de Carvalho-Heineken, Unternehmerin, Michel de Carvalho, Wirtschaft, Portrait, innen, Europa, Niederlande, Amsterdam, 04/2013 (c) Ilvy Njiokiktjien/Hollandse Hoogte/laif
Chefbrauerin: Charlene de Carvalho-Heineken.
Quelle: Ilvy Nijokiktjien/HoHo/laif
Foto: Manuel Martin

Frisches Geld für die von Fincks

Auf Platz drei unter den Reichsten der Region Ostschweiz figuriert die Familie August von Finck. Ihr Vermögen stieg innerhalb eines Jahres um 750 Millionen auf 5 bis 6 Milliarden Franken. Der Verkauf der Mövenpick Hotels & Resorts an die französische Accor spülte frisches Geld in die Familienkasse.

In diesem Jahr werden in der Ostschweiz zwei neue Reichste aufgeführt. Hermann Hess war einst der grösste Unternehmer der FDP-Fraktion in Bundesbern. Heute kümmert er sich um seine Hess-Investment-Gruppe, die ein umfangreiches Immobilienportfeuille verwaltet. Das Vermögen des Thurgauers wird auf 200 bis 250 Millionen Franken geschätzt.

Hermann Hess
Einst der grösste Unternehmer der FDP-Fraktion: Hermann Hess.
Quelle: Copyright: Martin MIschkulnig Exclusive Copyright

Familie Greither wohnt in St. Gallen

Neu in der Liste steht auch die Familie Greither mit einem Vermögen von 200 bis 250 Millionen Franken und Wohnsitz im Kanton St. Gallen. Die Greither-Gruppe beschäftigt sich mit der Herstellung von Naturheilmitteln und betreibt Reformhäuser.

Von den 300 Reichsten der Schweiz sind 41 in der Region Ostschweiz wohnhaft. Ihr Gesamtvermögen beläuft sich auf 81,6 Milliarden Franken.

Alles über die 300 Reichsten der Schweiz lesen Sie in der neuen, goldenen BILANZ, erhältlich am Kiosk oder mit Abo bequem im Briefkasten.

Anzeige