In den Kantonen Zürich, Waadt, Genf und Aargau leben die meisten «kapitalschwersten» Verwaltungsräte - das zeigt eine Auswertung von Orell Füssli Wirtschaftinsformationen. Gefragt war dabei, wo die meisten Verwaltungsräte wohnen und wie viel Aktienkapital sie dabei vertreten.

Epalinges, Hilterfingen und Bremgarten bei Bern führen die Rangliste mit der grössten Kapitaldichte an. In den Top 100 der «kapitalschwersten» Wohnorte befinden sich 27 Zürcher, 11 Waadtländer und 11 Genfer Gemeinden. Der Kanton Aargau folgt mit 8 Gemeinden auf dem vierten Platz, sogar noch vor dem Kanton Bern mit 7 Gemeinden.

Unter den Top 15 befinden sich auffällig viele kleine Gemeinden, bei denen die grösste gerade mal knapp 15'000 Einwohner (Morges, VD) zählt, schreibt Orell Füssli. Die Verwaltungsräte mit Mandaten in grossen Aktiengesellschaften ziehen es demnach es vor, in kleineren Gemeinden zu leben.

1675 Verwaltungsräte in Zug

Weniger überraschend leben insgesamt aber die meisten Vertreter von Aufsichtsgremien in den Schweizer Metropolen, heisst es weiter. In der Liga der Grossen spielt auch die kleine Stadt Zug mit. Sie rangiert mit 1675 Verwaltungsräten noch vor Winterthur (1599), St.Gallen (1555) und Lugano (1353)

Seine Methodik beschreibt der Wirtschaftsinformationsdienst so: Zuerst wurde die gesamte Summe des Aktienkapitals eines einzelnen Verwaltungsrats ermittelt, indem die Verwaltungsratsmandate aus den jeweiligen vertretenen Unternehmen aufsummiert worden sind. Diese Kapitalsummen wurden wiederum pro Gemeinde für alle Verwaltungsräte zusammengezählt und durch die jeweilige Anzahl wohnhafter Verwaltungsräte dividiert, um den Mittelwert der Gemeinde zu bestimmen.

(tno/aho)

Anzeige