1. Home
  2. Susanne Ruoff wird neue Post-Chefin

 
Susanne Ruoff wird neue Post-Chefin

Die neue Post-Chefin Susanne Ruoff. (Bild: ZVG)

Nachfolgerin für Jürg Bucher: Der Verwaltungsrat der Schweizerischen Post hat Susanne Ruoff zur neuen Konzernleiterin gewählt.

Veröffentlicht 22.11.2011

Susanne Ruoff löst Jürg Bucher an der Spitze der Schweizerischen Post ab. Bucher leitet die Post seit Dezember 2009 und geht nächstes Jahr in Pension.

Die 53-jährige Ökonomin Ruoff ist derzeit CEO bei British Telecom Schweiz. Sie tritt ihr neues Amt im September 2012 an, wie die Post an einer Medienkonferenz in Bern bekannt gab. Zuvor war Ruoff bei IBM in verschiedenen Managementfunktionen tätig und unter anderem Mitglied der Geschäftsleitung.

Der Post-Verwaltungsrat zählt auf die Kompetenzen der neuen Post-Chefin. Sie könne aufgrund ihrer Kenntnisse der digitalen Welt die Konzernleitung der Post für die künftigen Herausforderungen sinnvoll verstärken, schreibt die Post in einem Communiqué.

In den kommenden Jahren würden die Postkunden vermehrt auch elektronische Dienstleistungen verlangen. Die Post wolle denn auch ihre Strategie, die physische Postwelt mit der elektronischen zu verbinden, fortsetzen. Mit ihren Kompetenzen werde Susanne Ruoff diesen Wandel unterstützen.

In ihren Tätigkeiten in multinationalen Unternehmen habe sie sich zudem breite Erfahrungen mit unterschiedlichen Kulturen und Mentalitäten aneignen können. Dies sei ein Faktor, der bei ihrer Wahl eine wichtige Rolle gespielt habe.

(laf/tno/sda)

 

Anzeige