Hans Lerch, CEO von Hotelplan, tritt gemäss BILANZ-Recherchen an der nächsten GV ab. Sein erklärtes Ziel, mit Hotelplan 2011 wieder rentabel zu sein, hat er verpasst. Das operative Ergebnis auf Ebit-Stufe hat sich 2011 nicht wirklich verbessert. Damals betrug das Minus 12,9 Millionen Franken. Der Umsatz von Hotelplan schrumpfte im Vorjahr um 6,6 Prozent auf 1,391 Milliarden Franken. Lerch wird nach seinem Rücktritt als Konzernchef weiter im Hotelplan-VR wirken.

(kfk)

Anzeige
Anzeige