1. Home
  2. Management
  3. «Das ist eine Mogelpackung»

Piloten 
«Das ist eine Mogelpackung»

Gesamtarbeitsvertrag: Der Pilotenverband möchte keine Verwässerung.  Gaetan Bally / Keystone

Die Kritik von Aeropers-Präsident Rolf Odermatt richtet gegen die Sparpläne der Swiss-Mutter Lufthansa. Ein neuer Gesamtarbeitsvertrag gefährdet auch das Qualitätsversprechen der Marke Swiss.

Von Ueli Kneubühler
01.10.2014

Die Airline Swiss und der Pilotenverband Aeropers liegen im Streit. Aeropers sieht den neuen Gesamtarbeitsvertrag (GAV) durch die Swiss verletzt und hat jüngst Klage gegen die Airline eingereicht.

«Es wird versucht, zulasten des Personals zu sparen», sagt Aeropers-Präsident Rolf Odermatt. Ausserdem sei die Marke Swiss im neuen GAV nicht geschützt.

«Im neuen GAV kann die Lufthansa jede Airline kaufen, Swiss darauf schreiben und das so verkaufen, wie wenn Swiss und Schweizer Qualität drinsteckten. Das ist eine Mogelpackung», so Odermatt. Auch einen Streik schliesst er derzeit grundsätzlich nicht aus. Es sei «zurzeit» aber kein Weg.

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen «BILANZ», ab Freitag am Kiosk oder mit Abo jeweils bequem im Briefkasten.

Anzeige