1. Home
  2. Management
  3. In Berlin hat man weltweit am meisten Spass

Ranking 
In Berlin hat man weltweit am meisten Spass

Ob New York, Las Vegas oder Barcelona - keine Metropole dieser Welt ist in punkto Spass so attraktiv wie Berlin. Das zeigt eine aktuelle Analyse, in der über 1.800 Städte verglichen wurden.

Veröffentlicht 10.11.2014

Ob New York City, Las Vegas oder Barcelona: Berlin hängt in punkto Spassfaktor alle Metropolen dieser Welt ab.  Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse der Reisesuchmaschine GoEuro und des Touren-Anbieters GetYourGuide. Verglichen wurden über 1.800 Städte in aller Welt auf der Basis von Online-Bewertungen – nach Kriterien, die für Unterhaltung, Abwechslung und Spass stehen.

Das Ergebnis: Berlin ist die führende «Fun City» – gefolgt von London, Paris, New York und Tokyo. Berlin landete dabei in allen Kategorien unter den Top 10 und schnitt vor allem beim Nachtleben besonders gut ab. Hamburg, Rom, Wien, Barcelona und Istanbul komplettieren die Top 10. Dahinter folgen Prag, Amsterdam, San Francisco, Moskau, Budapest, Las Vegas, Buenos Aires, Rio, Dubai, Macao, Melbourne, Bangkok, Montreal, Kapstadt und Neu-Dehli.

In elf Kategorien analysiert

Bestandteil des weltweiten Vergleichs von GoEuro und GetYourGuide war eine Variation von elf Faktoren: Die Städte wurden in den Kategorien Aktivitäten, Clubs, Bars, Erotik, Shopping, Museen, Konzerte, Sport Clubs, den Sperrzeiten von Restaurants und Bars sowie dem Bierpreisindex analysiert. «Unsere Auswertung basiert auf Bewertungen in renommierten Plattformen wie Yelp oder Tripadvisor», erläutert Robin Wilfert, Creative Director von GoEuro.

(ccr)

 

Anzeige