1. Home
  2. People
  3. Bruno Schöpfer: Der Strohmann der Scheichs

Machtnetz 
Bruno Schöpfer: Der Strohmann der Scheichs

Sein grösstes Projekt öffnet dieser Tage die Pforten: das Luxusresort auf dem Bürgenstock. Das sind die Verbündeten und Rivalen von Bruno Schöpfer.

Von Philipp Albrecht
22.08.2017, Aktualisiert am 12.09.2017

Es ist Bruno Schöpfers grösstes Projekt. In neun Jahren hat er für den katarischen Staatsfonds auf dem Bürgenstock über dem Vierwaldstättersee ein Resort der Superlative mit 30 Gebäuden gebaut. Für 550 Millionen Franken wurden vier Hotels mit 383 Zimmern und ­Suiten, 67 Residence Suites, ein Health & Medical Center und ein 10'000-Quadratmeter-Spa erstellt. Allein der alljährliche Unterhalt der Blumen wird auf 200'000 Franken beziffert.

Seine Leute haben seit 2008 über 30'000 Menschen durch die Baustelle geführt und 400 Mitarbeiter angestellt. Bis zum Vollbetrieb 2020 werden es doppelt so viele sein. Auch bei den Tagesgästen ­kalkuliert Schöpfer nur mit grossen Zahlen: 100'000 sollen in absehbarer Zeit pro Jahr vorbeischauen. Dafür wurden eigens in New York, London, Dubai und Shanghai neue Sales-Büros eröffnet. Für die Katara-Hospi­tality-Gruppe wacht der 62-Jährige zudem über die ­beiden Fünfsternehäuser Schweizerhof in Bern und Royal Savoy in Lausanne.

Einen Namen machte sich der Entlebucher als erfolgloser Mövenpick-Chef. Fünf Jahre lang führte er unter Mehrheitsaktionär August von Finck den Gastrokonzern. 2003 musste er nach gefloppter Asienexpansion und gescheiterten Akquisitionen abtreten.

Wer zu Schöpfers Verbündeten und Rivalen zählt, sehen Sie in der Bildergalerie oben.

Anzeige