Ein auf 25 bis 35 Millionen Dollar geschätzter Diamantring, der einst der US-Schauspielerin Shirley Temple gehörte, hat bei einer Versteigerung in New York keinen Käufer gefunden. Der 9,54-Karat-Ring war vorab als «Star» der Schmuckauktion gepriesen worden.

Leider sei der seltene, blaue Diamant von «aussergewöhnlicher» Qualität nicht versteigert worden, teilte das New Yorker Auktionshaus Sotheby's am Dienstagabend (Ortszeit) auf Anfrage mit.

Passend zum Film des Kinderstars

Temples Vater soll den Ring 1940 gekauft haben, als der 12-jährige Kinderstar die Premiere des Film «The Blue Bird» feierte. Das Mädchen mit den schönen Locken und dem strahlenden Lächeln war durch Filme wie «Die kleine Prinzessin» und «Heidi» in den 1930er Jahren berühmt geworden. Temple starb im Februar 2014 im Alter von 85 Jahren.

Bei der Versteigerung am Dienstag von mehr als 300 Schmuckstücken wurde nach Angaben des Auktionshauses ein Erlös von knapp 30 Millionen Dollar erzielt. Für einen rosafarbenen 12,45-Karat-Ring zahlte ein Bieter 4,5 Millionen Dollar.

(sda/jfr)

Frühere Versteigerungen von Diamanten waren deutlich erfolgreicher, wie diese Bilder zeigen:

Anzeige
Anzeige