1. Home
  2. Lifestyle
  3. Neues Lifestyle-Hotel Kameha eröffnet in Zürich

Eröffnung 
Neues Lifestyle-Hotel Kameha eröffnet in Zürich

Zürich erhält ein neues Lifestyle-Hotel: das neue Kameha Grand-Hotel öffnet in Opfikon seine Pforten und trumpft dabei mit viel Swissness und Extravaganz auf.

Von Corinna Clara Röttker
23.02.2015

706 Tage nach der Grundsteinlegung ist es soweit: Am 1. März öffnet das neue Kameha Grand-Hotel in Opfikon seine Pforten. Der Kölner Unternehmer Carsten Rath ist Gründer und Geschäftsleiter der Luxury Hospitality & Entertainment (LH&E) Group, die bereits in Bonn ein Kameha-Hotel führt, das auf extravagantes Design setzt.

224 Zimmer, 21 Suiten, eine Eventhalle für bis zu 960 Personen und ein Kongressareal befinden sich in dem aufwendig gestalteten Gebäude mit einer transparenten Fassade aus geschwungenem Glas im Opfiker Stadtteil Glattpark. Das neue Lifestyle-Hotel soll vor allem Geschäftsreisende ansprechen.

Lokal ausgerichtet

Den Angaben zufolge ist das Haus sehr auf lokale, in der Schweiz lebende Gäste ausgerichtet. Für die beiden Restaurants, ein Italiener und ein japanisches Sushi-Restaurant, will man zudem die Anwohner in Opfikon gewinnen. «Der Erfolg eines solchen Hotels ist entscheidend abhängig von seinem Umfeld» sagte Rath im vergangenen Jahr im Gespräch mit «handelszeitung.ch».

Ähnlich wie in Bonn setzt man auch in Zürich auf ein extravagantes Design. Das Interieur verantwortet der niederländische Designer Marcel Wanders. In den Zimmern dominieren satte Farben – viel rot, weiss und gold: Das Hotel werde durch seine Schönheit schmeicheln, es sei «weiblich», sagte Rath. Und: Es wird «viel Swissness zu finden sein»: grosse Leuchten und Griffe, die mit etwas Fantasie an Kuhglocken und Banksafes erinnern oder Wände mit der Form von Schokoladentafeln - Anspielungen auf die Schweiz als Land der besten Schokoladenhersteller und Geldanleger.

Themenorientierte Suiten

Ein weiteres Highlight: Suiten, die sich nach einem bestimmten Thema richten. So kommt der spielfreudige Gast in der «Poker Face Suite» mit einem Roulettetisch und Pokerkarten auf seine Kosten. Für jene Gäste, die Gesundheit und Wohlsein vorziehen, bietet die «Serenity Suite» mit ihrem hellen Design und ihren Yoga Accessoires und Duftkerzen eine wohltuende Atmosphäre. Für Fitnessliebhaber bietet die «Workout Suite» ein Laufband und eine Hantelbank.

Und auch um die kleinen Anliegen des  Geschäftsreisenden ist das Hotel besorgt: Beim «Dirty Laundry»-Package kann sich der Gast den Angaben zufolge seine Anzüge und Hemden über Nacht waschen lassen, die am nächsten Morgen gut duftend und glatt gebügelt wieder aufs Zimmer gebracht werden.

Anzeige