1. Home
  2. Neue Michelin-Sterne am Schweizer Kochhimmel

Auszeichnung 
Neue Michelin-Sterne am Schweizer Kochhimmel

Ein Gaumenschmaus: Der Gourmetführer Michelin hat 18 Schweizer Restaurants neu mit einem Stern prämiert. Damit hat die Schweiz mit nun 117 Feinschmecker-Adressen die höchste Sterne-Dichte Europas.

Veröffentlicht 26.11.2014

Die Schweiz bietet der Spitzengastronomie einen guten Nährboden: Nirgendwo sonst zeichnet der Gastroführer Guide Michelin an der Einwohnerzahl gemessen so viele Restaurants mit einem Stern aus. 117 Schweizer Restaurants zwischen Sankt Gallen, Genf, Basel und Lugano halten im neuen Guide Michelin mindestens einen Stern (siehe Bildergalerie). Das sind 18 mehr als in der Ausgabe 2014 und rund 40 Prozent mehr als noch 2010.

«Gourmets kommen in der Schweiz voll auf ihre Kosten», findet der internationale Direktor des Guide Michelin, Michael Ellis, laut der Medienmitteilung vom Dienstag. Die Schweiz ist das Land mit den meisten Sternen pro Einwohner.

14 Gasthäuser neu in der Deutschweiz

In der Ausgabe 2015 des Gastroführers halten 96 Schweizer Restaurants einen Stern, alle 18 Neuzugänge fallen in diese Kategorie. Besonders stark ist der Zuwachs in der Deutschschweiz, wo 14 Gasthäuser neu ausgezeichnet wurden.

19 Schweizer Restaurants bestätigen ihre zwei Sterne. Und zwei Gastronomen können sich aus Sicht des Guide Michelin zu den rund hundert besten weltweit zählen: Das Restaurant Schauenstein in Fürstenau GR des Gastronomen Andreas Caminada und das Hôtel de Ville in Crissier FR von Benoît Violier gehören weiterhin dem exklusiven Club der Drei-Sterne-Restaurants an. Der Guide Michelin Schweiz 2015 kommt am kommenden Donnerstag in den Handel und kostet 33 Franken, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

(me/ccr, mit Material von sda)

Anzeige