1. Home
  2. Lifestyle
  3. Huawei präsentiert Bling-Bling-Smartwatch

Glitzernd 
Huawei präsentiert Bling-Bling-Smartwatch

Smartwatches gibt es inzwischen für jeden Geschmack. Kaum eine glitzert aber so schön wie die neuen Huawei-Modelle. Zusammen mit Swarovski entwickelt, sollen sie Frauen für Smartwatches begeistern.

Veröffentlicht 06.01.2016

Nach Apple und Hermès kooperieren nun Huawei und Swarovski: An der Consumer Electronics Show in Las Vegas hat Huawei zwei Bling-Bling-Versionen seiner Premium-Smartwatch präsentiert. Die Uhren richten sich an Frauen mit Freude an den technischen Aspekten von Smartwatches, die aber dennoch eine schön aussehende Uhr am Handgelenk haben möchten.

Im Gegensatz zur schlichten Apple Watch Hermès sorgen beim Huawei-Modell «Jewel» 68 Swarovski-Zirkonia-Kristalle dafür, dass auf den ersten Blick offensichtlich wird, wer der Kooperationspartner von Huawei ist. Die Uhr «Elegant» kommt mit ihrem geriffeltem Displayrand weniger funkelnd daher. Das schlägt sich auch im Preis nieder, die «Elegant» wird für 499 Euro zu kaufen sein, 100 Euro mehr soll die steinchenbesetzte «Jewel» kosten.

Frauen im Visier

Auch bei den Ziffernblättern wurde das Augenmerk auf die weibliche Kundschaft gelegt. Zehn der 40 möglichen Hintergrundbilder wurden speziell für die Frauen unter den Kunden entwickelt. Den Bildern der Smartwatches zufolge trifft viel Glitzer und Glamour den Geschmack der Frauen am besten. Geschützt wird das Display bei beiden Uhren mit Saphir-Kristall.

Im Innern findet sich die gleiche Technik wie bei den drei bisherigen Smartwatch-Modellen von Huawei. Die Uhren können Anrufe, Nachrichten und E-Mails anzeigen, Musik abspielen, Herzfrequenzen messen und Bewegungsdaten aufzeichnen. Die neuen Uhren werden im März 2016 auf den Markt kommen. Auch in der Schweiz wird die Neuheit dann zu kaufen sein, wie der chinesische Konzern in seiner Mitteilung bekannt gab.

Nicht der erste chinesische Partner von Swarovski

Für den österreichischen Kristallglas-Hersteller ist es nicht die erste Zusammenarbeit mit einem Hersteller für Smartwatches. Gemeinsam mit dem chinesischen Startup inWatch lancierte Swarovski letztes Jahr die Uhr «Her». Diese ist gar mit 79 Glitzersteinchen geschmückt.

(jfr)

Anzeige