1. Home
  2. Lifestyle
  3. Essen & Trinken
  4. Trattoria Galleria als eine sichere Adresse

A la carte 
Trattoria Galleria als eine sichere Adresse

Trattoria Galleria als eine sichere Adresse
Trattoria Galleria: Schlichtes und wunderbares Essen in herzlichem Rahmen.  PR

Risotto, Pizza oder eine Tagliata – in der Trattoria ­Galleria isst man klassisch italienisch, in herz­erwärmendem, sehr sympathischem Rahmen.

Von Monique Rijks
12.01.2016, Aktualisiert am 15.01.2016

Vier Sprachen, vier Kulturen auf engem Raum – diese typisch schweizerische Eigenheit macht es möglich, dass wir ohne grösseren Aufwand oder lange Reise für ein paar Stunden in eine «andere» Mentalität tauchen können. Zwar muss heutzutage niemand mehr für einen Teller Spaghetti oder Petto di pollo ins Tessin fahren. Doch Hand aufs Herz: Ennet dem Gotthard schmecken Pasta und Pizza eben doch ein Spürchen authentischer.

Vor allem dann, wenn sie in einem so herzlichen Rahmen wie in der Trattoria Galleria serviert werden. Dicke Holzbalken an der Decke, Rundbögen als Raumtrenner, hängende Leuchter und eine schwere Holztheke als Bar verleihen dem Lokal, das sich in einer kleinen Gasse der Altstadt versteckt, eine klösterlich-feierliche Ausstrahlung, die schnell rigid wirken könnte.

Doch ein loderndes Feuer im Kamin im hinteren Teil des Raums und warmes Licht legen sich über die Kargheit wie eine flauschige Wolldecke – und sorgen zusammen mit der Herzlichkeit des Serviceteams um Paolo De Lorenzi für eine einladende Stimmung.

Carpaccio in allen Varianten

Das Essen ist schlicht und wunderbar. Etwa das Hirsch-Carpaccio mit eingelegten Steinpilzen (auch aus Lachs, Rind oder verschiedenen Gemüsesorten erhältlich) und dem aromatischen Olivenöl. Oder der Teller Veltliner Bre­saola mit gartenfrischem Rucola und Büffelmozzarella, der perfekt zum weissen Merlot von Gialdi Vini aus der Leventina passt.

Kurz bevor unsere Hauptspeisen – Spaghetti alle vongole und Sca­loppine al limone – serviert werden, vollzieht sich ein «Schichtwechsel»: Während man im Lokal bis kurz nach 20 Uhr vor allem Deutsch sprechende Gäste hörte, ist Italienisch umso ­präsenter, je später die Stunde, und die Stimmung dementsprechend fröhlich.

Regionale Produkte geübt verarbeitet

Die «Galleria» gilt unter ­Luganesi als sicherer Wert für einen gelungenen Abend. Dem können wir nur zustimmen. Tolle Stimmung, herzliche ­Bedienung und gutes Essen, was braucht es mehr?

Die Speisen überraschen zwar nicht mit Originalität, aber sie sind mit geübter Hand ­gekocht. Und auch wenn die Gerichte auf der Hauptkarte «Italien pur» repräsentieren – viele der Zutaten stammen aus der Region, zum Beispiel der Risottoreis «Loto» aus den Terreni alla Maggia, dem höchstgelegenen Reisfeld Europas, oder der Büscion, der Ziegenfrischkäse aus dem mystischen Valle di Muggia.

Trattoria-Pizzeria Galleria

Via Vegezzi 4
6900 Lugano
Telefon 091 922 24 15

www.trattoria­galleria.ch

täglich von 11.30 bis 15 Uhr und von 18 bis 24 Uhr geöffnet

Anzeige