Aktien Schweiz

«Die Outperformance des Fonds ist in erster Linie der Übergewichtung von Technologietiteln und der Untergewichtung von Nahrungsmittel-, Getränke- und Tabakaktien zu verdanken. Der Markt profitierte vom erstarkten Anlegervertrauen. Dieser Trend könnte sich 2005 fortsetzen, wahrscheinlich aber etwas langsamer.» Alexandra Hartmann, Fidelity Funds – Switzerland Fund

Obligationen Schweiz

«Das freundliche konjunkturelle Umfeld und die konservativen Bilanzstrukturen der Unternehmen haben zu engeren Spreads und tieferen Konkursraten geführt. Wir favorisieren Anlagen aus dem Rating-Bereich BB. Investiert wird nicht nur in Europa und den USA, sondern auch in Schwellenländern. Unser Ausblick ist positiv.» Bruno Heusser, UBS (CH) Bond Fund High Yield (CHF)

Aktien Europa

«Der Fonds profitierte vom Engagement in Aktien mit hoher Dividendenrendite, die 2004 gut performt hatten. Zudem haben wir den Energiesektor übergewichtet. Die Dividendenrenditen vieler Aktien sind heute höher als die Renditen von Staatsanleihen. Da diese weiter fallen, wird unsere Strategie immer attraktiver.» Tom Mann, CS Equity Fund (Lux) Dividend Europe

Obligationen Europa

«Der Fonds investiert hauptsächlich in Konvergenzländer wie Polen und Ungarn. Mit 5 bis 7 Prozent sind dort die Zinsen relativ hoch. Im Vergleich zu reinen Euro-Bondfonds kann man hier höhere Renditen erzielen. Mittelfristig haben diese Titel gute Chancen, besser zu performen als Eurobonds. Mögliche Zinssenkungen bieten Kurspotenzial.» Barbara Eberhardt, UniEuroAspirant

Aktien Welt

«Die globalen Aktienmärkte erlebten einen moderaten Aufschwung im zweiten Quartal. Titel mit guter Qualität, soliden Bilanzen und hohen Dividendenrenditen schlugen sich am besten. Unser Übergewicht auf Internet- und Kommunikationstitel trug erheblich zur Performance des Fonds bei.» Rob Gensler, T. Rowe Price Fund – Global Equity Fund

Obligationen Welt

«Wir setzten weiter auf eine Abflachung der Renditestrukturkurve in den USA. Diese Strategie ging auf. Kurzläufer gerieten unter Druck. Langläufer verzeichneten eine starke Nachfrage. Analog setzen wir in Europa auf die Abflachung der Renditestrukturkurve. Dann erhöhten wir das Zinsrisiko und bevorzugten Märkte der USA und Europas.» Robert Michele, Schroder ISF Strategic Bond

Anzeige
Anzeige