1. Home
  2. Lifestyle
  3. Die neuen Wohnwelten von Team by Wellis

Aufgemöbelt 
Die neuen Wohnwelten von Team by Wellis

Umrahmt von eigenen Objekten und Design-Klassikern: This Weber.  Kuster Frey

This Webers Wohn­programm für Team by Wellis könnte für das ­Unternehmen den ­Aufbruch in eine neue Ära markieren. Der Designer nimmt das Erbe an und sorgt mit schlauen Möbeln für Aufgeräumtheit.

Von Andrea Eschbach
13.10.2015

Nur wenige Meter vom «Schiffbau» entfernt, mitten in der Ausgehmeile in Zürich West, liegt das Büro This Weber Design Unlimited. Im Erdgeschoss eines niedrigen Indus­triegebäudes, ehemals Materialprüfanstalt von Escher Wyss, residiert seit 2014 der Industriedesigner This Weber mit ­seinem dreiköpfigen Team. Durch die Fenster sieht man den Aussenbereich des Musikclubs Exil – eine Umgebung mit Trendfaktor und Industriecharme.

Drinnen stapeln sich Kartonmodelle und Prototypen in Regalen, stehen eigene Entwürfe, aber auch Klassiker der Design­geschichte. This Weber hat sein ­eigenes Designatelier erst 2010 gegründet, doch seine Kundenliste mit Namen wie Atelier Pfister, Very Wood, Rolf Benz, Intertime und Crassevig zeigt, dass er ­bereits international anerkannt ist.

Von Stühlen zur Kollektion

Er ging schon mit reichlich Erfahrung an den Start. Weber absolvierte eine Mechanikerlehre, bevor er an der Zürcher ­Hochschule für Gestaltung und Kunst Schmuck- und Industriedesign studierte. Es folgten Lehr- und Wanderjahre bei den Produktgestaltern Alfredo Häberli und Christophe Marchand, in der Produktentwicklung des deutschen Traditionshauses Thonet und im Studio Hannes Wettstein.

Vielen war der heute 42-Jährige vor allem als Gestalter von Stühlen ein ­Begriff. Dies hat sich mit einem Schlag ­geändert: An der Kölner Möbelmesse 2015 präsentierte This Weber eine ganze ­Möbelkollektion. Neben einem modularen Sideboard-Programm umfasst sie auch einen Esstisch mit Stühlen sowie ein Sofa – allesamt feingliedrige, formal ­reduzierte Möbel.

Das Firmenerbe in die Moderne führen

Ein grosser Auftrag, mit dem ihn Team by Wellis betraute. Und eine immense Herausforderung: Hintergrund war, dass Kurt Erni, der prägende Hausdesigner bei Team by Wellis, nach 35 Jahren in Pension gegangen war. Das ­Unternehmen wollte dessen Erbgut einen Tick heutiger gestalten – mit erheblichem Einsatz und finanziellem Engagement. «Wir wollten ein ganz neues Gesamt­sortiment aus einer Hand entwickeln», ­erklärt Team-by-Wellis-CEO Rolf Kasper.

Zur DNA des 1927 gegründeten Unternehmens gehört eine klare Linienführung, die Weber auch in den neuen Produkten konsequent umsetzte: «Ich hatte mit dieser Aufgabe die Möglichkeit, einen grossen Hebel in Bewegung zu setzen, aber es war auch eine grosse Verantwortung, Bestehendes und Neues zu vereinen.» Alle Möbel der Kollektion sind platzsparend und wirken kompakt. «Schliesslich wohnen nicht alle Schweizerinnen und Schweizer in einem Loft», so Weber.

Skandinavische Leichtigkeit und Rasterdenken

Zwischen den einzelnen Möbeln gibt es Verwandtschaften wie etwa frei umlaufende Rahmen. Besonders gelungen ist das Sofa Flow in organischer Linienführung, mit dem Team by Wellis die Polstermöbelkompetenz auffrischen möchte. Die Füsse des wohlproportionierten Sitzmöbels sind abgewinkelt, was diesem zusätzliche Leichtigkeit verleiht. In der Formensprache erinnert das Sofa an die Hochblüte des skandinavischen Designs der fünfziger Jahre.

Durchdacht sind auch die neuen, geradlinigen Kastenmöbel der Serie Act, welche die bestehende Kollektion komplettieren. Die Vitrinen und Container von Kurt Erni, oft ausgezeichnet und noch öfter kopiert, werden ergänzt durch eine ganze Reihe von Möbeln – vom Highboard über Garderoben- und Wandschränke bis zur Schminkkommode.

Alle basieren auf einem Raster: «Durch die architektonische Herangehensweise konnte ich alle Möbel vom Kleinen ins Grosse deklinieren», erklärt Weber. Das kleinste Möbel ist ein Nachttisch, der mit 50 mal 43 Zentimetern auch ins kleinste Schlafzimmer passt. «Mich interessieren besonders Unorte in der Wohnung wie der Eingangsbereich», sagt Weber. Sein schlaues Garderobenmöbel sorgt dort für eine aufgeräumte Ausstrahlung.

«Für ein neues Wohngefühl»

Kaum war die erste Kollektion lanciert, tüftelte Weber schon an weiteren Neuheiten für Team by Wellis. Im Herbst dieses Jahres kamen unter anderem eine konisch zulaufende Kommode sowie ­modulare Sofas, die sich zu weichen Wohninseln zusammenstellen lassen, auf den Markt. Und das Wohnprogramm wächst weiter: Derzeit – davon künden Zeichnungen in Webers Atelier – ist ein Boxspringbett in Planung.

Eine Kollektion mit hohem Anspruch. «Für ein neues Wohngefühl», wirbt der Katalog. Keine Frage: Team by Wellis ist es gelungen, die Marke aufzufrischen. So markiert die neue Kollektion vielleicht nichts weniger als den Aufbruch in eine neue Ära.

Anzeige