1. Home
  2. Lifestyle
  3. Der teuerste jemals in einer Auktion verkaufte Juwel

Edel 
Der teuerste jemals in einer Auktion verkaufte Juwel

Für den 14,62 Karat schweren Diamanten «Oppenheimer Blue» hatte Christie's eine Schätzung von bis zu 45 Millionen Franken abgegeben. Doch die Auktion zeigte, dass mehr drin war.

Veröffentlicht 19.05.2016

Der weltgrösste blaue Diamant mit dem Qualitätsprädikat «Fancy Vivid Blue» ist in Genf für 56,8 Millionen Franken versteigert worden. Wie das Auktionshaus Christie's am Mittwochabend mitteilte, sei es damit das teuerste jemals in einer Auktion verkaufte Juwel.

Für den 14,62 Karat schweren berühmten «Oppenheimer Blue» hatte Christie's zuvor eine Schätzung von bis zu 45 Millionen Franken abgegeben. Das Prädikat «Fancy Vivid Blue» wird für die seltenste und gefragteste Farbausprägung bei blauen Diamanten vergeben.

Im vergangenen Jahr war bei den Genfer Juwelenauktionen der 12,03 Karat schwere Diamant «Blue Moon» von Sotheby's für umgerechnet rund 48 Millionen Franken versteigert worden.

Spannender Bieterstreit

Wer den «Oppenheimer Blue» ersteigerte, war nach der Auktion nicht sofort klar. Zwei Telefonbieter hatten sich bei der Versteigerung während 20 Minuten einen Bieterstreit geliefert, bevor einer der beiden den Zuschlag erhielt.

Insgesamt brachte die Christie's-Versteigerung 146,8 Millionen Franken ein. Das war leichter weniger als tags zuvor beim Rivalen Sotheby's, bei dessen Auktion Schmuck für total rund 173 Millionen Franken versteigert wurde. Darunter war auch der seltene Diamant «Unique Pink», der für 30,8 Millionen Franken an einen asiatischen Sammler ging.

(sda/ccr)

Anzeige