Vor ein paar Tagen war es wieder soweit: Die Beratungsfirma Skytrax hat die begehrten World Airline Awards vergeben. Es ist eine Auszeichnung basierend auf Kundenbefragungen. Insgesamt 21,65 Millionen Fragebögen mit Teilnehmern aus mehr als 100 Ländern wurden laut Skytrax ausgewertet.

Nachdem Singapore Airlines 2018 der Gewinner war, reichte es dieses Mal «nur» zum zweiten Platz. Strahlender Sieger ist zum insgesamt fünften Mal (Rekord) Qatar Airways. Qatar Airways hat in der Tat ein herausragendes Flugprodukt zu bieten. Insbesondere mit der Qsuite konnten Massstäbe in der Kategorie Business Class gesetzt werden, so dass zum vierten Mal hintereinander die Airline mit der weltbesten Business Class ebenfalls Qatar Airways heisst.

Anzeige
Anzeige

Swiss auf Platz 13

Bei Singapore Airlines zahlt es sich aus, dass man die alten First Class Suiten im A380 immer häufiger durch die neuen Suiten ersetzt, denn der Preis für die weltbeste First Class geht nach Singapur, gefolgt von Lufthansa. Die Swiss landet bei der Kategorie First Class auf dem achten und bei der Business Class auf dem zwanzigsten Rang. Die beste Economy Class kommt von Japan Airlines, gefolgt von Singapore Airlines, Swiss taucht hier in den Top 20 gar nicht auf. Und in der Premium Economy kann Virgin Atlantic vor Singapore Airlines siegen.

Doch ganz leer geht die Swiss nicht aus, denn die weltbeste First Class Lounge steht in Zürich und immerhin hat man die saubersten Kabinen in ganz Europa. Im Gesamtranking reicht es damit für Rang 13. 

Am stärksten verbessert hat sich Philippine Airlines. Stark abgestürzt ist dieses Jahr Turkish Airlines von 18 auf 27 und noch stärker Etihad von 15 auf 29. Turkish Airlines bietet wohl eine der besten, wenn nicht gar die beste Star Alliance Business Class Lounge. Für Europaflüge wird oft eine vollwertige Langstrecken Business Class mit Lie Flat Sitzen eingesetzt, das Catering von Do&Co mit eigenem Koch an Bord wird ebenfalls regelmässig sehr positiv von den Kunden aufgenommen und gewann bei Skytrax in der Vergangenheit zahlreiche Awards. In 2016 stand die Airline noch auf Platz 7, Etihad gar auf Patz 6. Turkish Airlines gewann jahrelang den Preis für die beste Airline in Europa.

Wie entstehen die Skytrax Rankings?

Was ist hier passiert? Turkish Airlines hat Mitte 2018 entschieden, bei Skytrax aus dem Audit für die von den World Airline Awards unabhängigen Skytrax-Sterne-Ratings der Airlines auszusteigen. So vergibt Skytrax für jede Airline ein Rating von eins bis fünf Sterne. Die einzige europäische Fünf-Sterne-Airline ist Lufthansa. Diese Entscheidung war für viele unverständlich, da Lufthansa ein im Branchenvergleich bestenfalls nur noch durchschnittliches Business Class Produkt aktuell zu bieten hat.

Vor Kurzem wurden sowohl Etihad als auch Turkish Airlines herabgestuft. Etihad von fünf auf vier Sterne, was bei all den Cost-Cutting-Initiativen der Airline nicht ganz überraschend kam und Turkish Airlines von vier auf drei Sterne. Damit befindet sich Turkish Airlines in Gesellschaft mit Ryanair, Easyjet & Co, was schwer nachzuvollziehen ist.

Meilenkoenig

*Alexander Koenig ist Gründer der Vielfliegerberatung First Class & More. Seit mehr als 15 Jahren hilft er seinen Kunden Business Class und First Class zum halben Preis zu fliegen, einen Top-Vielfliegerstatus zu erhalten und das Maximum aus ihren Meilen herauszuholen. In seiner Kolumne «Meilenkoenig» teilt er seine Expertise regelmässig auf www.bilanz.ch mit den Lesern.

  • Alle wollen sie, doch nur die wenigsten bekommen sie: Upgrades bei Flügen sind schwer zu erhalten. Worauf es dabei ankommt. Mehr dazu lesen Sie hier.
  • Ob Vielflieger oder Gelegenheitsflieger – beide eint, dass sie einen Grossteil ihrer Meilen ineffizient einlösen. Die besten Tipps. Mehr dazu lesen Sie hier.
  • Swiss-Flüge «operated by Edelweiss» bieten zwar das gleiche Flugerlebnis, können aber für manchen Vielflieger von Nachteil sein. Mehr dazu lesen Sie hier.
  • Bei den World Airline Awards wurde Qatar Airways zum Rekordsieger, doch manche Ergebnisse schüren Zweifel an der Methodik der Skytrax Rankings. Mehr dazu lesen Sie hier.
Alexander Koenig

Alexander Koenig

Quelle: ZVG

Man muss hierzu wissen, dass der Betreiber Skytrax ein Beratungsunternehmen ist und in erster Linie durch Beratungsmandate bei den Airlines Umsätze erzielt. Wenn eine Airline entscheidet, aus dem Audit auszutreten, fallen diese Umsätze komplett weg.

Auch ist die Frage, wo die 21,65 Millionen Befragungen, die für die World Airline Awards massgeblich sind, durchgeführt wurden. Seit ich die Vielfliegerberatung First Class & More vor 15 Jahren gegründet habe, gab es erst eine Person, die auf meine Frage, ob sie mal mit einer Skytrax Befragung konfrontiert worden ist, dies bejaht hat. Und unter unseren Kunden gibt es sehr viele Vielflieger.

Natürlich werden die Ergebnisse einer Befragung sehr stark davon beeinflusst, wo man die Befragung durchführt und am Ende kann jeder Teilnehmer, wenn er oder sie nach der besten Airline weltweit befragt wird, nur die Airlines bewerten, mit denen er oder sie schon einmal geflogen ist. Doch Skytrax veröffentlicht diesbezüglich keine weitergehenden Informationen.

Fazit

Das ändert allerdings alles nichts daran, dass die vorne stehenden Airlines dies auch tatsächlich in Bezug auf ihr Flugprodukt verdient haben, denn Qatar Airways und Singapore Airlines gehören unbestritten zur Crème de la Crème. So gesehen liefert das Ranking auf jeden Fall gute Anhaltspunkte. Doch es wird nicht jeder Airline gerecht und es wäre wünschenswert, wenn positive oder auch negative Entwicklungen im Skytrax-Ranking durch Fakten belegbar wären. Sonst verkommt das Ganze nur zu einem grossen Marketingtool, denn in der Markenkommunikation der Airlines spielen Skytrax-Auszeichnungen seit Jahren eine zentrale Rolle.