1. Home
  2. Lifestyle
  3. Reisen
  4. Der Aufwärtstrend bei Schweizer Hotels hält an

Tourismus 
Schweizer Hoteliers können zufrieden sein

Hotel Alpina Klosters
Hotel Alpina in Klosters: Schweizer Hotels konnten zuletzt mehr Übernachtungen verbuchen.Quelle: Handout

Der Aufwärtstrend bei Schweizer Hotels hält im ersten Halbjahr an: Alleine im Juni gab es über 3,5 Millionen mehr Übernachtungen.

Veröffentlicht 06.08.2018

Die Schweizer Hotelbetriebe haben von Januar bis Juni mehr Gäste angezogen. Insgesamt verzeichneten sie 18,35 Millionen Logiernächte - das ist ein Plus von 3,9 Prozent. Alleine im Juni zählten sie mit 3,58 Millionen Übernachtungen 4,4 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Sowohl aus dem In- als auch aus dem Ausland strömten mehr Gäste in die Hotels. Die inländischen Gäste generierten im ersten Halbjahr 8,35 Millionen Logiernächte, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Montag mitteilte. Das waren 2,8 Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum. Zugleich nahmen die Übernachtungen von ausländischen Gästen sogar um 4,6 Prozent auf 10,0 Millionen zu.

Seit einem Jahr geht es aufwärts

Der Aufwärtstrend bei den Logiernächten hält mittlerweile seit über einem Jahr an. Letztmals hatten die Hoteliers im März 2017 rückläufige Übernachtungszahlen hinnehmen müssen. Dazu trug insbesondere auch die wirtschaftliche Erholung der Eurozone und die damit verbundene Abschwächung des Euros gegenüber dem Franken bei.

(sda/mbü)

Anzeige