Es begann mit einem Schlafplatz in San Francisco, es ging weiter mit WG-Zimmern, es wurde gross mit gediegeneren Ferien- und City-Appartments, und jetzt zielt Airbnb ins allerhöchste Preissegment. Die Vermittlungs-Plattform bietet ab sofort ein Segment namens «Airbnb Luxe», wo man beispielsweise ein Schloss in Frankreich, eine Bauhaus-Villa über Los Angeles oder eine historische Villa in der Toscana buchen kann.

Anzeige
Anzeige

Gut 2000 Unterkünfte der Spitzen-Preisklasse lassen sich jetzt übers Luxus-Airbnb buchen, mehr noch: «Neben einem Concierge-Service steht Gästen rund um die Uhr ein persönlicher Reiseplaner zur Seite, der auf die individuellen Bedürfnisse der Gäste eingeht und den Aufenthalt unvergesslich macht», teilt die PR-Stelle des Unternehmes mit.

Ian Fleming James Bond Jamaica

Gut 3900 Euro pro Nacht: Pool von «The Fleming Villa», Jamaica.

Quelle: PD

Haus am Meer mit James Bond-Abenteuer

Als besonderer Spass empfohlen wird zum Beispiel «The Fleming Villa» in Jamaika – das Haus am Meer, wo Ian Fleming sich die James Bond-Abenteuer ausdachte. Buchen liesse sich auch das Resort «Lune Rouge» auf Nukutepipi in Französisch-Polynesien, geschaffen von «Cirque du Soleil»-Gründer Guy Laliberté.

Auch in der Schweiz hat Airbnb derzeit rund 40 Angebote, wobei es sich mehrheitlich um Chalets in Verbier oder Zermatt handelt. Ferner sind urbane Luxus-Bleiben in London oder Los Angeles verfügbar, und Airbnb plant, derartige Unterkünfte in mindestens zwölf weiteren Städten hinzuzufügen – so in Mailand, Paris und Austin.

(rap)