Das Porträt von 1980 zählt zu den gekonntesten Celebrity-Darstellungen Warhols. Von diesem Motiv gibt es lediglich vier Versionen, von denen sich zwei im Warhol-Museum in Pittsburgh befinden. Die Version in Pink ist die bekannteste und gilt als Stil­ikone der 1980er-Jahre.

Am 29. Juni wird sie bei Sotheby’s in London an der Abendauktion mit Contemporary Art mit einem Schätzpreis von 3,5 bis 5,5 Millionen Pfund angeboten. Eingeliefert wurde das Werk, das sich in die Serie der Por­träts von Liz Taylor, Marilyn Monroe und Jacky Kennedy einreiht, aus einer euro­päi­schen Privatsammlung. In der Contemporary-Auktion werden zudem Werke aus der Kollektion von Dave Stewart von der Band Eurythmics versteigert, darunter eine Werkgruppe von Damien Hirst.

Ein frühes und wichtiges Werk aus seiner Reihe der pharmazeutischen Gemälde mit dem Titel «Dantrolene (Being God for Dave)» ist auf 600000 bis 800000 Pfundgeschätzt. «Acridine» von 1992, ebenfalls von Damien Hirst, soll 400000 bis 600000 Pfund einspielen. Ein weiteres Highlight ist «Mouth» von Gilbert & George, 1983, mit einer Taxe von 150000 bis 200000 Pfund, das Dave Stewart direkt von den Künstlern erworben hat. (ba)

Sotheby’s in London, Abendauktion mit Contemporary Art, 29. Juni.

 

Anzeige
Anzeige