Der Schweizer Markteintritt von Amazon steht unmittelbar bevor. Der weltgrösste Online-Händler hat ein Kooperationsabkommen mit der Schweizer Post abgeschlossen. Die Post wird künftig die Verzollung für Amazon vornehmen. «Wir rechnen damit, dass im Dezember oder Januar die ersten Päckli kommen», sagt eine involvierte Stelle.

«Wir sind im Gespräch mit Amazon», bestätigt Felix Stierli, Leiter der Postverzollung. «Es gibt aber noch ein paar operative Details zu klären.» Auch Ralph Kleber, Country Manager von amazon.de, bestätigt das Interesse am Schweizer Markt. «Mit Sicherheit schauen wir nicht an der Schweiz vorbei. Der Schweizer Kunde ist extrem wichtig. Amazon möchte ihn nicht enttäuschen.»

Die Verzollung durch die Post wird maximal drei Stunden dauern. Damit ist eine 24-Stunden-Lieferung aus dem Ausland machbar, wie sie Amazon mit seinem Angebot «Prime» auch in Deutschland anbietet. Der Schweizer Kunde kann dann auf das komplette Online-Angebot von Amazon.de zugreifen, das 229 Millionen Produkte umfasst. Dieses Modell verfolgt Amazon bereits in den Niederlanden, Österreich und der Türkei.

Anzeige
Anzeige
BILANZ 300 Reichste

Mehr zu Amazon und den Plänen in der Schweiz finden Sie in der neuen Ausgabe der BILANZ!

Quelle: Bilanz