Bilanz
BilanzLifestyle
  1. Home
  2. Lifestyle
  3. Dubai: Luxus-Wohnungen für Bitcoin-Reiche

Immobilie 
Dubai: Luxus-Wohnungen für Bitcoin-Reiche

Mit Bitcoin und Ether haben einige Investoren satten Gewinn gemacht, auch wenn die Kurse gerade nachgeben. Wer sein Vermögen jetzt klassisch anlegen möchte, hat in Dubai eine interessante Möglichkeit.

Von Thomas Colson («Business Insider Deutschland»)
07.09.2017

Dessous-Tycoon Michelle Mone und ihr Partner Doug Barrowman haben eine 250 Millionen Pfund teure Grundstückserschliessung in Dubai abgeschlossen, in deren Rahmen Hunderte Luxusapartments gegen Bitcoins zum Verkauf angeboten werden.

Sie sagen, dass das Projekt Investoren vorgestellt werde, die vom Bitcoin-Boom profitierten und nun ihr digitales Vermögen in physisches umwandeln wollen.

Viel Geld durch Kryptowährungen

«Händler haben in den vergangenen Jahren viel Geld mit Kryptowährungen gemacht, sei es mit Bitcoin, Ether oder anderen digitalen Währungen», sagte Barrowman zu Business Insider.

«Wir sehen Menschen, die ihr Geld aus der Krypto-Welt in die normale Welt bringen wollen, als Käufer dieser Apartments — für uns gibt es nichts Sichereres als Ziegel und Lehm.»

Ein Appartement für 32 Bitcoins

Die Apartments, die im Dubaier Science Park gelegen sind, befinden sich noch im Bau. Sie sollen 2020 fertiggestellt werden. Aston Developments verwaltet derzeit ein 1,5 Milliarden Pfund schweres Portfolio aus Vermögen, das unter anderem aus Gewerbeimmobilien besteht.

Zunächst werden 150 der 750 Apartments angeboten. Darunter sind Studio-Apartments für rund 160’000 Franken — momentan rund 32 Bitcoins — und Luxus-Wohnungen mit zwei Schlafzimmern für 470'000 Franken Euro (94 Bitcoins).

Immobilien bieten gute Rendite

Investoren konnten einen Bitcoin am 1. Januar 2013 für etwas mehr als 20 Dollar kaufen. Das bedeutet, dass ein 600 Dollar-Investment damals heute ausreichend wäre, um das billigste Apartment zu kaufen. Ein Bitcoin ist derzeit rund 4500 Dollar wert.

Mone, Gründerin des Unterwäsche-Unternehmens Ultimo, sagte, dass viele Investoren aus dem Ausland kommen und Apartments vermieten würden, da die Immobilien mit 9 Prozent pro Jahr eine relativ hohe Rendite abwerfen.

Dieser Text erschien zuerst auf dem «Business Insider Deutschland» unter dem Titel «Ein Paar verkauft jetzt Luxus-Wohnungen in Dubai an Bitcoin-Millionäre».

Anzeige