Der Fast-Food-Riese McDonald's wird in Deutschland ab dem 14. Februar Currywurst im Angebot haben. Diese kommt nicht aus dem deutschen «Currywurst-Gürtel» im Norden des Landes, sondern stammt aus der Produktion der Wurstfabrik von Uli Hoeness.

Der amtet neben der Wurstproduktion vor allem als Präsident des Fussballclubs Bayern München. Dies bringt dem ehemaligen Spitzenfussballer nicht nur Sympathie ein. Doch Hoeness wäre nicht Hoeness, wenn der FC Bayern nicht den deutschen Fussball dominieren würde - und jetzt wird ganz Deutschland seine Würste essen.

Für sechs Wochen soll die Wurst testweise verkauft werden, in allen 1415 Filialen Deutschlands, berichtet die «Bild-Zeitung». Der Preis beträgt 2,99 Euro – Brötchen inklusive…

(tke/chb/aho)

Anzeige